Zugriff nach Trunkenheitsfahrt

Hämelerwald (r/gg). Am Sonntag um 12.45 Uhr gab eine Zeugin der Polizei einen Hinweis auf eine Trunkenheitsfahrt, da eine Frau mit einem Auto auf dem Schleienweg sehr unsicher und in Schlangenlinien fuhr und mit ihrem Pkw letztlich einen Verkehrsunfall verursachte. Nachdem sie noch einen Zaun beschädigte entfernte sie sich unerlaubt von der Unfallstelle. Ermittlungen der Polizei führten zur Wohnanschrift der Fahrzeugführerin. Da die Frau die Öffnung der Wohnungstür verweigerte, wurde diese mit einem richterlichen Durchsuchungsbeschluss geöffnet und die Frau noch immer erheblich alkoholisiert angetroffen. Auf Vorhalt der Tatvorwürfe räumt sie die Begehung der Straftaten, Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht, ein.
Die 44- jährige Fahrzeugführerin wurde zur Blutentnahme zur Polizeidienststelle
transportiert, ihr Führerschein wurde durch die Beamten sichergestellt.