Zu Besuch im Bundestag

Die Lehrter Teilnehmer der SoVD-Fahrt nach Berlin (von links): Helga Laube-Hoffmann, Manfred Hoffmann, Hildegard Seger und Ursel Schwerdtfeger. (Foto: Caren Marks)

SoVD-Abordnung genoss das politische Berlin

LEHRTE (r/gg). Anlässlich des Jubiläums "100 Jahre Frauen im SoVD", hatte die SPD-Bundestagsabgeordnete Caren Marks, Parlamentarische Staatssekretärin, Mitglieder des SoVD Kreisverbandes Burgdorf nach Berlin eingeladen - darunter viert Lehrter: Helga Laube-Hoffmann, Manfred Hoffmann, Hildegard Seger und Ursel Schwerdtfeger. Unter der Leitung von SoVD-Kreisfrauensprecherin Ilona Picker gab es Programm im politischen Berlin. Das erste Ziel in Berlin war natürlich der "Lehrter Bahnhof", dann eine Stippvisite der Hackeschen Höfe und dann folgte das Reichstagsgebäude, wo es im Plenarsaal einen 45-minütigen Vortrag über die Arbeitsweise des Parlaments gab. Wer wollte, konnte im Anschluß die Glaskuppel und die Dachterasse des deutschen Bundestages besichtigen. Im Paul-Löbe-Haus, dem Abeordnetenhaus, gab es ein fast einstündiges Gespräch mit Caren Marks.Themen waren die Grundrente, das neue Familien-Gesetz und das Bildungs- und Teilhabepaket. Ein informativer und anstrengender Tag mit einem insgesamt 8,5 Kilometer langen Fußmarsch endete für die Lehrter Teilnehmer nach 15 Stunden um 23 Uhr am Lehrter Bahnhof in Lehrte, "erschöpft aber mit vielen neuen Eindrücken", so der Bericht von SPD-Ratsfrau Helga Laube-Hoffmann.