Zeremonie mit Musik

Volkstrauertag am 14. November

Aligse-Kolshorn-Röddensen. Zur Gedenkstunde mit Ansprachen lädt Ortsbürgermeister Frank Seger für den Volkstrauertag, 14. November, ein. In Aligse und Kolshorn gestaltet der Posaunenchor Sankt Pankratius aus Burgdorf unter der Leitung von Iris Overfeld den musikalischen Rahmen des Gedenkens. Die Gedenkstunde in Röddensen beginnt um 10 Uhr auf dem dortigen Friedhof. Sprechen wird hier Ortsratsmitglied Dirk Hense.
In Aligse eröffnet der Posaunenchor den Volkstrauertag um 11.30 Uhr auf dem uralten Dorfanger mit seinem Ehrenmal unter den Eichen. Im Anschluss spricht Ortsbürgermeister Frank Seger das Totengedenken. Nach seiner Ansprache erfolgt die Kranzniederlegung durch Mitglieder der Ortsfeuerwehr Aligse an der Stele des markanten Ehrenmals.
In Kolshorn versammeln sich die Teilnehmer der Feierstunde um 12.15 Uhr in der Dorfmitte am Gedenkstein. Darunter neben dem Redner, Ortsratsmitglied Dirk Bödecker, auch Pastorin Kirsten Kuhlgatz. Sie sieht die Gedenkstunden des Drei-Dörfer-Ortsrats als zweiten Teil einer gemeinsamen Veranstaltung, die in Kolshorn am Morgen mit einem Gottesdienst in der dortigen Kapelle beginnt.