Zeitfahren auf 20 Kilometer

Zeitfahren der LSV-Triathlon-Abteilung. (Foto: Astrid Nelke)

Triathlon-Abteilung nimmt Wertung auf

Lehrter (r/gg). Unter Regie der LSV-Triathlon-Abteilung wurde das "17. Lehrter Einzelzeitfahren" ausgetragen. 65 Starter drehten mit ihren Rädern dreieinhalb Runden in der Lehrter Feldmark. Anders als in den Vorjahren musste Corona bedingt das beliebte Catering ausfallen. Die legendäre Startrampe passte passte ebenfalls nicht in das Corona-Konzept und wurde nicht aufgebaut.
"Es sind alle heile ins Ziel gekommen", schreibt LSV-Sprecherin Astrid Nelke. Sieger wurde Lennard Heidenreich aus Salzgitter in einer Topzeit von 26:28 Minuten, schnellste Frau wurde Hannah Deuring von Hannover 96 Triathlon in 29:54 Minuten. Schnellster Lehrter Triathlet wurde Rüdiger Seidel in 30:55 Minuten und schnellste Lehrter Triathletin Christina Kopetzki in 35:19 Minuten.
Bevor es für die Erwachsenen losging, durfte der LSV-Triathlon-Nachwuchs für eineinhalb Runden sein Können auf der Zeitfahrstrecke zeigen. Er kam wie folgt in das Ziel: Konstantin 16:19, Jordan 18:27, Till 18:32, Greta K. 19:21, Frieda 20:29, Oscar 20:30 und Greta W. 21:49. Der gebürtige LSVler und Triathlon-Weltranglisten-Athlet Justus Nieschlag gratulierte den Siegern und Platzierten.