Zeichen im dem Rad gesetzt

Für mehr Fahrradkilometer im Einsatz (von links): Hans-Jürgen Licht, HelgaLaube-Hoffmann, Frank Scherling, Timo Bönig und Bodo Wiechmann. (Foto: SPD Lehrte)

SPD-Abteilung ruft zur Bürgerbeteiligung auf

Lehrte (r/gg). Für ein lebenswertes Umfeld und für kluge Verkehrsentwicklung wollen sich die Sozialdemokraten in der hiesigen Ortsabteilung einsetzen, werben weiterhin für die Bürgerbeteiligung am Verkehrsentwicklungsplan. Ideen sind willkommen, können per E-Mail an vep@spd-lehrte.de gesendet werden.
Zeichen setzten Mitglieder aller Lehrter SPD-Abteilungen jüngst bei der Aktion Stadtradeln, bei der nach Registrierung im entsprechenden Regionsportal ein Wettkampf unter den Kommunen um die meisten gemeldeten Radkilometer ausgelotet wurde. Die SPD-Ratsfraktion hatte sich als Team registriert. Das Spitzenduo Petra Drescher und Helga Laube-Hoffmann kam zusammen auf 944,5 Kilometer. Im Schnitt legten sie 22,5 Kilometer pro Tag zurück. Die beiden Kommunalpolitikerinnen arbeiten im Umweltausschuss eng zusammen und sind sich einig: "Das Stadtradeln ist eine super Sache. Das Fahrrad ist ein absolut klimafreundliches und alltagstaugliches Verkehrsmittel, es ist lärm- und abgasfrei. Man spürt die Wärme auf der Haut und auch mal den Regen." Fraktionschef Hans-Jürgen Licht sagt: "Es ist klasse, dass weitere 18 Gruppen und sieben Einzelpersonen aus Lehrte an den Start gegangen sind."