„Wo drückt der Schuh?“

Für den CDU-Ortsverband in Aktion (von links): Lars Kamrath, Karen Elfers und Anja Rennhack in Sieverhausen. (Foto: Marcel Haak)

CDU-Ortsverband nimmt Hinweise der Bürger auf

ARPKE (r/gg). Die CDU Arpke-Immensen-Sievershausen hat vor den Filialen der Bäckerei Balkenholl in Immensen und Sievershausen sowie dem Edeka-Markt in Arpke die Passanten nach Hinweisen, Kritik und Problemen gefragt. Nach dem Motto „Wo drückt der Schuh“ konnte jeder, der wollte, auf einem kleinen Klebezettel einen Hinweis hinterlassen oder einen Hinweis auch nur kurz nennen.
Die Drei-Dörfer-CDU konnte so insgesamt 72 Anregungen, Hinweise und Ideen sammeln. Diese waren recht unterschiedlich verteilt. „In Sievershausen kamen 30, in Immensen 24 und in Arpke 18 Zettel zusammen“, berichtet der Vorsitzende Marcel Haak. Es war die erste derartige Aktion des gesamten Ortsverbandes und man werde diese Aktion von Zeit zu Zeit wiederholen.
Kritik gab es am Zustand einiger Straßen in den Ortsteilen, sowie viel Lob dafür, dass sich die Drei-Dörfer-CDU für Kritik, Hinweise und Sorgen auch außerhalb eines Wahlkampfes interessiert.
In Immensen wurde mehrfach auf den Rückschnitt von Bäumen, die Situation der örtlichen Geschäfte sowie auf das Thema Windenergie hingewiesen. In Sievershausen gab es mehrfach den Wunsch zum Aufstellen von Mitfahrerbänken, und in Arpke war häufiger die Kinderbetreuung Thema der Gespräche.
„Wir werden uns alle 72 Anregungen noch einmal genau anschauen und diese auswerten und im Rahmen der kommenden Haushaltsberatungen hoffentlich Ideen einbringen können“, so Marcel Haak.