Wilde Verfolgungsjagd

Lehrte (r/gg). Am Samstag gegen 12.30 Uhr bemerkte der Bewohner eines Einfamilienhauses an der Bahnhofstraße einen Mann, der gerade versuchte, das Kupferfallrohr zu demontieren. Der Täter ergriff die Flucht, wurde jedoch vom Geschädigten mit dem Auto verfolgt. Während der Flucht fuhr er sogar gegen eine Hauswand an der Bahnhofstraße, um dem Täter den Weg abzuschneiden. Dieser konnte jedoch über Zäune und durch Gärten zunächst weiter flüchten. Dabei verschaffte er sich sogar gewaltsam Zutritt zu einem Haus in der Köthenwaldstraße und durchquerte das Erdgeschoss, bevor er von den alarmierten Polizisten in einem Garten in der Nähe festgenommen wurde. Der 30-jährige alkoholisierte Täter (1,5 Promille, polnischer Staatsangehöriger) wurde in das Kommissariat gebracht, später jedoch wieder entlassen. Das Diebesgut, insgesamt drei Teile Kupferrohr, wurden vollständig aufgefunden und dem Geschädigten ausgehändigt.