Wieder drei Große Prunksitzungen der „SOS“-Narren Sievershausen

Einmarsch der Funkenmariechen und Prinzengardisten: In den modernisierten Sälen des Gasthauses Fricke fühlen sich die Narren so wohl, dass sie die „neue“ Frickburg sogar in ihr Kampagnenmotto aufgenommen haben. (Foto: Walter Kinger)
 
Sie regieren die Sievershäuser Jecken in ihrer 54. Kampagne (Mitte, v.l.): Prinz Mirko I., Prnzessin Melanie I. und gas Jugendprinzenpaar Dominik I. und Mareike I. (Foto: Walter Klinger)

Bei den Mitwirkenden kommen schnell schnell 100 Jecken zusammen

LEHRTE/SIEVERSHAUSEN (r/kl). Die „SOS“-Karnevalsgesellschaft Sievershausen („SOS“ = Sievershausen ohne Sorgen), die viertälteste Karnevalsgesellschaft in Niedersachsen, feiert in der Kampagne 2011/2012 ihren 54. Geburtstag. Mit ihrem karnevalistischen Vollprogramm, das nichts vermissen lässt, was es zur närrischen Zeit auch an Rhein und Ruhr gibt, bietet sie noch bei drei Großen Prunksitzungen. dem Kinderkarneval und dem Rosenmontagsball Gelegenheit, in ausgelassener Stimmung einmal vom Alltag zu ent- und die Lachmuskeln wieder anzuspannen.
Das diesjährige Karnevalsmotto ,,lm 54. Karnevalsjahr ist die neue
Frickburg der Star“ stellt die Heimstatt der Sievershäuser Narren, die Festsäle des Hotels und Gasthauses Fricke in der John-F.-Kennedystraße 32, in den Mittelpunkt. Komplett modernisiert und umgestaltet, bietet die „Frickburg“ in nun hellerem, freundlichen Ambiente den Karnevalisten auch mehr Bewegungsfreiheit und technische Möglichkeiten für ihre närrischen Darbietungen.
Miterlebt werden können die Großen Prunksitzungen an den Samstagen 4., 11. und 18. Februar, jeweils mit Beginn um 19.31 Uhr. Der Eintritt kostet zehn Euro, ein Los für die gut bestückte SOS-Tombola gleich inklusive. Nach dem Programm der Prunksitzungen kann zu den Rhythmen des beliebten „Shadow Light Duos“ auch das Tanzbein geschwungen werden.
Den Eintritt frei haben die Kleinen beim Kinderkarneval am 19. Februar, ab 14.31 Uhr. Erwachsene zahlen hier vier Euro. Alle Gäste können dann beim Öffentlichen Rosenmontagsball am 20. Februar ab 20.11 Uhr ohne jeglichen Eintritt den Ausklang der Karnevalszeit mit feiern.
Kartenbestellungen sind bei Heinz-Otto Klußmann, Telefon (05175) 73 03, möglich. Karten im Vorverkauf gibt es jeweils montags und dienstags von 18.00 bis 19.00 Uhr in der „Frickburg“ und natürlich auch an der Abendkasse. Erwachsenenkarten für den Kinderkarneval sind nur an der Tageskasse erhältlich.
Regiert werden die Sievershäuser Narren in dieser Kampagne von Prinz Mirko I. „vom 11.11.“. Mirko Jahnel, stammt aus Immensen und wohnt mit seiner Gattin
Melanie seit – das beschwören die Jecken – genau 11 Jahren und 111 Tagen in Sievershausen. Als gelernter Tischler ist er heute stellvertretender Filialleiter in einem Celler Möbelhaus. Hier ist er laut seiner Narrenvita seit 11 Jahren beschäftigt. Wenn es die Zeit zulässt, fahrt er mit seinem Kumpel in den Harz und erklimmt per Mountainbike die höchsten Gipfel.
Prinzessin Melanie I. stammt aus Bruchhausen-Vilsen. Als gelernte Einzelhandels-
kauffrau ist sie – auch dessen sind sich die Narren ganz sicher – seit genau 11 Tagen als Kundenberater bei einem Dienstleister in Stederdorf beschaftigt. Sie engagiert sich sehr für die Zukunft ihrer Kinder – sei es im Kinderkarten oder in der Schule.
Und natürlich: Die beiden sind seit 11 Jahren verheiratet, haben eine 11-jährige Tochter, die auch bei den „SOS“-Funkenmariechen mittanzt, und einen fünfjährigen Sohn.
Jugendprinz Dominik I. stammt aus Sievershausen und ist mit fast 11 Jahren der älteste von drei Söhnen der Familie Ziegert. Dominik ist sportlich sehr aktiv – spielt Handball, Tennis und ist auch in der Leichtathletik anzutreffen.
Jugendprinzessin Mareike I. aus Sievershausen heißt mit bürgerlichem Namen Pawills und ist, natürlich, 11 Jahre alt. Bereits seit fünf Jahren tanzt sie bei den „SOS“-Funkenmariechen. In ihrer Freizeit spielt sie Tennis.
Die Karnevalsgesellschaft zähit etwa 200 Mitglieder, von denen die Hälfte aktiv in den Programmen mitwirken. ,,Hier wird der Karneval noch mit der Hand gemacht“, merkt SOS-Präsident Heinz-Otto Klußmann an, „alle Programmpunkte werden von den Mitgliedern selbst erarbeitet und vorgetragen.“
Viele Kinder und Jugendliche lassen sich von derArbeit der
Karnevalsgesellschaft begeistern und sind das ganze Jahr über in den einzelnen
Korporationen mit dabei. Auch außerhalb der Karnevalskampagnen ist die
Karnevalssparte des TSV '03 Sievershausen sehr aktiv.