Wie die kleine Ortschaft Röddensen mit Kooperation und "kleinen" Ideen groß was in Bewegung bringt . . .

Strohballen rollen nach Zeit war eine der lustigen teamaufgaben bei der Röddenser Dorfolympiade. (Foto: Walter Klinger)

"2. Dorf- und Schützenfest" brachte Jung und Alt auf die Beine

LEHRTE/RÖDDENSEN (kl). Noch einen verdienten "Nachschlag" in Sachen sportlicher Bewegungsfreude gab es nach dem gelungenen "2. Dorf- und Schützenfest" in Röddensen: Fußballspieler des TUS Röddensen, die sich am "1. Wahrendorff Integrationscup" in Köthenwald beteiligt hatten, liefen am Mittwoch in der Wahrendorff Auswahlmannschaft gegen die Fußball-Legenden der um Tennis-Star Nicolas Kiefer verstärkten Traditionself von Hannover 96 auf.
Und dies keinesfalls unverdient: Im vergangenen Jahr hatten sie die von Marcel Wendt und 96-"Fußballgott" Carsten Linke betreute Behindertensportelf des MTV Ilten zu deren ersten Spiel auf echtem Fußballrasen zu Gast.
Ganz schön viele neugierige Gäste auch von außerhalb hatten zuvor schon die Aktivitäten des "2. Dorf- und Schützenfestes" in Röddensen gefunden. In bester Kooperation zeigten der Schützenverein mit seinem Vorsitzenden Uwe Nußbeck, die Feuerwehr um Ortsbrandmeister Carsten Thiemann und der TUS Röddensen um seinen Vorsitzenden Manfred Rust, wie man (frau!) in Lehrtes kleinster Ortschaft ganz schön groß feiern kann.
In der ansprechenden (und bei Kuchenbufett und Festessen vor der starken Sonne Schutz bietenden) zur Festhalle dekorierten (und natürlich vorher ausgeräumten) Erntehalle von Spargelbauer Jürgen Buchholz gab es abendliche Bewegungsfreude beim Tanzen, den Vergnügungspark ersetzten das Dutzend Spiele (vom Strohballen rollen bis zur aus dem Dorfplatzbrunnen gefüllten Kübelspritze) einer munteren Dorfolympiade, unter Beteiligung auch der Jägerschaft.
Und im Festumzug waren die Röddenser besonders stolz: Neben dem ersten öffentlichen Rödsdenser Auftritt des Drei-Dörfer-Ortsbürgermeisters Frank Seger marschierten der stellvertretende Lehrter Bürgermeister Burkhard Hoppe und von den Landtagskandidaten auch Hans-Jürgen Licht mit aus.
So viel politische Prominenz hat man in Röddensen selten gesehen. So viel "große" Bewegungsfreude in einer kleinen Ortschaft aber auch nicht. Und auch das einträchtige Miteinander des aus Mitgliedern der drei Vereine bestehenen Festkomitees ist nicht überall selbstverständlich . . .