Wenige Alarmierungen

LEHRTE (r/gg). Angesichts der Sturmprognose war die Lehrter Feuerwehr am Sonntagabend auf eine Vielzahl von Alarmierungen vorbereitet, doch es gab nur einen unwetterbedingten Einsatze: Um 18.27 Uhr wurden lockere Dachziegel an einem Haus an der Moltkestraße mittels Drehleiter gesichert.
Am Montag gab es mehrere unwetterbedingte Einsätze: Um 8.51 Uhr in Kolshorn an der Straße Unter den Linden drohte eine Tanne auf ein Haus zu stürzen. Um 9.22 Uhr in Sievershausen im Bereich der Kantstraße wurde ein möglicherweise umkippender Schornstein gemeldet. Nach Prüfung wurde ein Dachdecker tätig. Um 11.59 Uhr in der Kernstadt am Ziegenbocksweg stürzte ein Baum auf ein geparktes Auto. In Ahlten um 12.44 Uhr und 13 Uhr stürzten Bäume auf die Straßen Neue Wiese und Breite Riede.