„Welt“meisterlich speisen im Restaurant "Visier" Lehrte

An festlich gedeckten runden Tischen im Restaurant "Visier" nahmen die Gäste Platz und ließen ihre Gaumen "weltmeisterlich" verwöhnen. Teamkapitän Alexander Walter legte selbst Hand an bei der Vorsuppe. (Foto: Dana Noll)
Lehrte: Restaurant Visier im Bürgerschützenheim |

Ein Beitrag von Dana Noll - Goldmedaillen-Köche verwöhnten 120 Gäste mit WM-Menü

LEHRTE (dno). Wir können nicht nur Weltklasse Fußball spielen sondern auch „weltmeisterlich“ kochen! Denn mit diesem Titel darf sich seit Ende letzten Jahres das Team um Küchenmeister Torsten Maletti schmücken.
Die Vorfreude bei den Gästen im Restaurant "Visier" im Lehrter Bürgerschützenheim am Hohnhorstweg 8 wuchs, als die ersten Düfte aus der Küche in den schön geschmückten Saal strömten. Hier hatten etwa 120 Feinschmecker das Vergnügen, sich von der Niedersächsischen Köche-Regionalmannschaft verwöhnen zu lassen.
Kredenzt wurde das Original-Menü, mit dem das Team um Torsten Maletti im November 2014 in Luxemburg die Goldmedaille geholt hatte. Und dies ließ keine Wünsche offen und lieferte mit Fisch, Fleisch und Vegetarischem einen wahren Gaumenschmaus.
Marinierte Jakobsmuscheln im Knuspermantel, eine Blutorangenschnitte sowie Krustentiermousse eröffneten das Menü. Weiter ging es mit einer Creme aus Pastinaken und grünem Apfel, Heidschnuckenfilet und Kürbisravioli. Als Zwischengang folgte Fisch, ein gefüllter Nordseesteinbutt in Limettenöl pochiert, Steinbuttschaum mit Kresse und Frucht abgerundet.
Spätestens beim Hauptgang wurden die Fotoapparate und Handykameras gezückt. Denn das gewickelte Rinderfilet mit Trüffel und Gänsestopfleber, Süssholzjus, Wirsinggemüse, Kartoffelmousse im Gewürzkleid und kandierter roter Beete war Genuss für Gaumen und Auge zugleich.
Für das karibische Dessert musste im Magen noch ein Plätzchen reserviert werden. Denn auf Kokosnuss mit Malibucreme, Pina Colada Creme mit Mangogelee, Bananenkuchen und Ananas Sorbet, wollte hier keine/r verzichten.
Und während die Gäste sich den Genüssen widmeten, herrschte Hochspannung in der Küche. „Für uns ist das heute wieder ein Training. Denn ein solches Menü zu kochen, ist nicht selbstverständlich“, so Teammanager Torsten Maletti.
Der "Culinary World Cup" versammelte vom 22. bis 26. November 2014 die besten Kochteams aus allen Kontinenten in Luxemburg. Starke Konkurrenz kam diesmal aus der Schweiz und Schweden. An der alle vier Jahre stattfindenden Weltmeisterschaft haben sich im vergangenen Jahr 105 Mannschaften beteiligt, 1.000 Köche standen im Wettbewerb.
Unter ihnen auch das zehnköpfige Team um Torsten Maletti, welches Spitzenköche aus Lehrte, Hildesheim, Braunschweig und Hannover vereint. Neu dabei im Weltmeisterteam ist der Sous Chef des Restaurants "Visier", Dennis Peavot, der monatelang dafür trainierte, immer unterstützt von Inhaber und und Koch-Mentor Sebastian Schulze.
„Seit vielen Jahren repräsentieren wir das Land Niedersachsen in Luxemburg“, freut sich Maletti. Was schon die kritische 15-köpfige Jury mit der Goldmedaille belohnte, begeisterte nun auch die Gäste in Lehrte. Unzufrieden waren nur jene, die keine Platzreservierung mehr bekamen. Weshalb das Weltmeisterteam am Samstag, 7. März, bereits einen zweiten Menüabend in Lehrte ins "Visier" genommen hat. Genießerplätze dafür können noch unter Telefon (05132) 35 55 reserviert werden.