Weihnachtsmarkt Lehrte mit „Rundum-Adventsprogramm“

Die Buden und Stände mit dem vorweihnachtlichen Angebot des Lehrter Weihnachtsmarktes reichen von der Matthäuskirche bis weit in die Straße „An der Masch“ hinein. (Foto: Archiv/Walter Klinger)
 
Auch der metallene Geschenkgutschein „Lehrter Taler“ wird am Stand des Stadtmarketingvereins beim Lehrter Weihnachtsmarkt vor der Matthäuskirche wieder erhältlich sein. (Foto: Archiv/Walter Klinger)

Drei Tage Budenrund mit vielen Aktionen an der Matthäuskirche

LEHRTE (r/kl). Nach dem gelungenen Auftakt im vergangenen Jahr findet der Lehrter Weihnachtsmarkt wiederum vor der Matthäuskirche statt. Der Stadtmarketingverein Lehrte hat am 3. Adventswochenende (9. bis 11. Dezember) einen Markt mit einem weihnachtlichen „Rundum-Programm“ organisiert. Etwa 25 weihnachtlich geschmückte Buden ziehen sich von einem Teil des Marktplatzes, entlang der Straße „An der Masch“ bis zum Denkmal. Die adventliche Budenstadt öffnet ihre Pforten am Freitag von 15.00 bis 20.00 Uhr sowie am Samstag und Sonntag von 14.00 bis 20.00 Uhr.
Neben einer Kindereisenbahn, Imbiss- und Glühweinständen, Kunsthandwerkern und anderen Marktbeschickern gibt es erstmals auch eine Märchenecke, eine Backstube und ein Weihnachtskinderpostamt, Hier können Kinder ihre Wunschzettel abgeben, die dann per Post nach „Himmelsthür“ geschickt werden. Wunschzettel können auch vor Ort geschrieben oder gemalt werden.
Zahlreiche Vereine und Organisationen, die Matthäus-Kirchengemeinde und die Schule An der Masch beteiligen sich am Lehrter Weihnachtsmarkt und gestalten ein „Rundum-Weihnachtsprogramm“ von Freitag 15.00 Uhr bis Sonntag 20.00 Uhr. Dazu gehören Auftritte des Gemischten Chores „Liederkranz“, der Kantorei der Matthäuskirche, der Musikschule Ostkreis Hannover, des evangelischen Kindergartens, des Posaunenchors, der Gruppe „Crazy 7“, der „Sugar Town Steam Band“ und voraussichtlich des Tanzkreises Lehrte.
Ein Höhepunkt am Freitag ist zum Beispiel ein Laternenumzug für Kinder, der von der Toys Company Lehrte organisiert wird. Treffpunkt ist um 16.45 Uhr vor dem Rathaus. Dort wird der Bürgermeister Klaus Sidortschuk abgeholt und dann geht es bis zum Marktplatz. Um 17.30 Uhr wird der Weihnachtsmarkt dann vom Bürgermeister und vom Stadtmarketing Vorsitzenden Udo Gallowski offiziell eröffnet.
Die Schule an der Masch gestaltet die Fenster abermals zu einem Adventskalender. Hinter jedem Fenster befinden sich ein oder mehrere von den Lehrter Geschäften und Verbänden gespendete attraktive Preise (Daunenbett, MP3-Würfel, Gutscheine und ähnliches). In einer Adventskalender-Verlosung werden diese unter den Teilnehmern zwei Mal täglich verlost. Zum Ende des Weihnachtsmarktes findet dann die Verlosung des Hauptpreises statt. Es handelt sich dabei um einen Reisegutschein im Wert von 500 Euro, gespendet von der Sparkasse Hannover.
Am Samstag wird ab etwa 17.00 Uhr der höchste Tannenbaum Lehrtes erstrahlen, der vom THW Lehrte aufgestellt wird und der bis 20.00 Uhr den Weg an die Kirche weist.
Verschiedene Teams der Matthäusgemeinde gestalten täglich den „Offenen Adventskalender“ und der Höhepunkt am Sonntag ist ab 15.00 Uhr das große Adventskonzert der Chöre mit einer Rekordbeteiligung an Sängerinnen und Sängern. Mitwirkende sind „DoppelTerz“ & „ensemble vis-a-vis“, der Gospelchor „Swing Low“, der Kirchenchor der Neuapostolischen Kirche, der Lehrter Männerchor, der „Liederkranz“ Lehrte sowie „QuerlLiedEin“ und der Vormittagschor der „Neuen Liedertafel“ Lehrte.
Im Kirchenschiff besteht die Möglichkeit, sich während der Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes eine Ausstellung „Was damals unter dem Tannenbaum lag“ anzusehen. Im Zweistundentakt finden von Alfred Busse geführte Kirchturmbesteigungen statt.
Selbstverständlich darf auch der Weihnachtsmann nicht fehlen. Er verteilt täglich kleine Präsente an die artigen Kinder, solange der Vorrat reicht.
Am Stand des Stadtmarketingvereins gibt es den beliebten „weißen Glühwein“.
Der Radiosender Leinehertz 106einhalb plant auch in diesem Jahr eine Live-Sendung von diesem Weihnachtsmarkt mit „Rundum-Programm“.
Die Adventskalendertombola:
Bei der Adventskalendertombola auf dem Lehrter Weihnachtsmarkt kostet ein Los einen Euro, vier Lose gibt es für drei Euro und sieben Lose sind für fün Feuro erhältlich.
Jede Losnummer hat zwei Chancen auf einen Gewinn. Die Ziehung der Gewinne aus den Nummern 001 bis 350 erfolgt am Freitag um 18.00 Uhr, von 351 bis 650 am Freitag gegen 19.45 Uhr; von 651 bis 1000 am Samstag um 18.00 Uhr, von 1001 bis 1300 am Samstag gegen 19.45 Uhr, von 1301 bis 1700 am Sonntag um 17.00 Uhr und von 1701 bis 2000 am Sonntag gegen 19.45 Uhr.
Die Ziehung des Hauptpreises aus allen Nummern (500 Euro-Reisegutschein von der Sparkasse Hannover) ist am Sonntag gegen 19.45 Uhr vorgesehen. Der Erlös dient zur Mitfinanzierung dieses Weihnachtsmarktes. Die Nummern der nicht abgeholten Gewinne werden im MARKTSPIEGEL veröffentlicht. Der Gewinn verfällt am 31. Dezember 2011.

Das Weihnachtsmarktprogramm am Freitag, 9. Dezember (Öffnungszeiten 15.00 bis 20.00 Uhr):
16.00 bis 16.30 Uhr in der Kirche: Flötenensemble „Querformat“ der Musikschule Ostkreis Hannover in Lehrte (Leitung Juliane Bergner).
16.00 bis 18.30 Uhr im Foyer der Kirche: „Offener Adventskalender“ des Teams Gemeindebeirat der Matthäusgemeinde Lehrte.
16.45 Uhr vor dem Rathaus: Beginn des Laternenumzuges der „Toys Company“ Lehrte.
17.00 bis 17.30 Uhr in der Kirche: Gemischter Chor „Liederkranz“ Lehrte.
17.30 bis 17.45 Uhr auf dem Markt: Offizielle Eröffnung des Weihnachtsmarktes durch Lehrtes Bürgermeister Klaus Sidortschuk und dem Vorsitzenden des Stadtmarketingvereins Udo Gallowski.
17.45 Uhr auf dem Markt: Der Weihnachtsmann kommt.
18.00 bis 19.00 Uhr in der Kirche: Andacht mit der Pastorin Beate Gärtner und Konzert der Matthäus-Kantorei Lehrte.
18.00 Uhr auf dem Markt: 1. Verlosung Adventskalendertombola.
gegen 19.45 Uhr auf dem Markt: 2. Verlosung Adventskalendertombola.
16.00 und 18.00 Uhr vor der Kirche: Kirchturmbesteigung mit Alfred Busse.
ganztägig:
in der Kirche: Ausstellung „Was damals unter dem Tannenbaum lag“.
auf dem Markt: Zelt mit Kinder-Weihnachtspostamt, Kinderbackstube und Märchenecke.

Das Weihnachtsmarktprogramm am Samstag, 10. Dezember (Öffnungszeiten 14.00 bis 20.00 Uhr):
am Vormittag: Lehrter Wochenmarkt.
15.00 Uhr in der Kirche: Andacht durch Diakonin Heike Borges-Duschek mit dem Kindergartenchor der Matthäusgemeinde.
16.00 Uhr auf dem Markt: Der Weihnachtsmann kommt.
16.00 bis 17.00 Uhr auf dem Markt: Posaunenchor Lehrte.
16.00 bis 18.30 Uhr im Foyer der Kirche: „Offener Adventskalender“ des Teams „Jumak“ der Matthäuskirche.
17.00 bis 18.00 Uhr in der Kirche: Musik der Gruppe „Crazy 7“.
gegen 17.00 Uhr auf dem Markt: Licht an – der höchste Tannenbaum Lehrtes vom THW Lehrte.
18.00 Uhr auf dem Markt: 1. Verlosung Adventskalendertombola.
gegen 19.45 Uhr auf dem Markt: 2. Verlosung Adventskalender.
14.00, 16.00 und 18.00 Uhr vor der Kirche: Kirchturmbesteigung mit Alfred Busse.
ganztägig:
in der Kirche: Ausstellung „Was damals unter dem Tannenbaum lag“.
auf dem Markt: Zelt mit Kinder-Weihnachtspostamt, Kinderbackstube und Märchenecke.

Das Weihnachtsmarktprogramm am Sonntag, 11. Dezember (Öffnungszeiten 14.00 bis 20.00 Uhr):
Vormittags in der Kirche: Gottesdienste.
15.00 bis etwa 16.30 Uhr in der Kirche: Adventskonzert Lehrter Chöre („DoppelTerz“ und „ensemble vis-a-vis“, Gospelchor „Swing Low“, Kirchenchor der Neuapostolischen Kirche, Lehrter Männerchor, Gemischter Chor „Liederkranz“ Lehrte und „QuerlLiedEin“ sowie der Vormittagschor der „Neuen Liedertafel“ Lehrte).
16.00 bis 18.30 Uhr im Foyer der Kirche: „Offener Adventskalender“ des Teams „Frauen unterwegs“ der Matthäuskirche.
17.00 Uhr auf dem Markt: Der Weihnachtsmann kommt.
17.00 bis 18.00 Uhr auf dem Markt: Swinging Christmas mit der „Sugar Town Steam Band“ Lehrte.
etwa 17.15 Uhr auf dem Markt: 1. Verlosung Adventskalendertombola.
gegen 19.45 Uhr auf dem Markt: 2. Verlosung Adventskalendertombola,
danach auf dem Markt: Hauptpreisverlosung (Reisegutschein über 500 Euro).
14.00, 16.00 und 18.00 Uhr vor der Kirche: Kirchturmbesteigung mit Alfred Busse.
ganztägig (außer während des Adventskonzertes):
in der Kirche: Ausstellung „Was damals unter dem Tannenbaum lag“.
auf dem Markt: Zelt mit Kinder-Weihnachtspostamt, Kinderbackstube und Märchenecke.