Weihnachtsmarkt am Kirchturm

Stimmungsvoll soll es auf dem Sievershäuser Weihnachtsmarkt am 1. Dezmber zugehen. (Foto: Jens Könecke)

Erlöse für zugunsten der Orgel und der Feuerwehr

SIEVERSHAUSEN (r/gg). Der diesjährige Sievershäuser Weihnachtsmarkt unter dem Turm der St. Martinskirche wird am Sonntag, 1. Dezember, um 11 Uhr mit einem Gottesdienst eröffnet. Weil die Kirche aufgrund der Reparaturarbeiten nach dem Brandschaden nicht zur Verfügung steht und der Gemeindesaal von St. Martin zu wenig Kapazität aufweist, findet der Gottesdienst im Antikriegshaus statt.
Im Anschluss öffnet dann der Markt für die hoffentlich zahlreichen Gäste. Bratwurst, Glühwein in beiderlei Gestalt, hitzig-hochprozentiges, herzhafte Genüsse und süße vorweihnachtliche Leckereien, außerdem gebastelte, genähte, gestrickte und gehäkelte Geschenkideen – die Kirchengemeinde und die Sievershäuser Vereine freuen sich auf große und kleine Besucher. Dabei sind auch wieder der alte Herr aus dem hohen Norden und die sangesfreudigen Kinder aus der Kita am Schmiedeweg, das Schattentheater und die Kinderbastelecke im Antikriegshaus und natürlich die Kaffeestube im Gemeindesaal. Der Arbeitskreis Ortsgeschichte bietet die neue Sievershäuser Kirchenchronik und den Fotokalender 2020 am Stand vor dem Antikriegshaus an.
Der Markt schließt um 18 Uhr. Der Reinerlös ist bestimmt für die Restfinanzierung der neuen Orgel und den Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr.