Weihnachtsmarkt abgesagt

Beleuchtung der Kernstadt ab 26. November

Lehrte (r/gg). "Noch vor Kurzem war die allgemeine Stimmung in Richtung Adventsaktionen und Weihnachtsmärkte eine andere. Viele Städte, Veranstalter und auch Stimmen aus der Politik sprachen sich für die Durchführung von Weihnachtsmärkte in diesem Winter aus", sagt Sonja Truffel, Geschäftsführerin im Verein Stadtmarketing. Die aktuellen Infektionszahlen hätten jedoch für ein Umdenken gesorgt. Der aktuelle "Lockdown Light" führe zur Absage aller Veranstaltungen. Sonja Truffel teilt mit: "Wir haben uns in den letzten Tagen klarmachen müssen, dass die aktuellen Bestimmungen es uns nicht möglich machen werden, weder den Lehrter Weihnachtsmarkt noch alternativ geplante Adventsaktionen, die schon mit dem Start der Weihnachtsbeleuchtung am 26. November in der Innenstadt beginnen sollten, in diesem Jahr durchzuführen." Zwar seien Hygiene-Konzepte erarbeitet worden, diese reichten jedoch nicht.
Organisator Udo Gallowski ergänzt gemeinsam mit Sonja Truffel: „Die Corona-Pandemie hat unseren Alltag, beruflich und privat, in einem Maß eingeschränkt, wie es vor dem Ausbruch nur die Wenigsten für möglich gehalten hätten. Die sich ständig wechselnden Regeln in Deutschland sind für uns ganz persönlich, aber auch für das Stadtmarketing, eine tägliche Herausforderung. Was wir jedoch sehr wohl wissen: Wenn wir weiterhin zusammenhalten, auf uns achtgeben und mit Rücksicht und Verständnis miteinander umgehen, werden wir diese Krise überstehen.“
Ein Lichtzeichen in dieser dunklen Jahreszeit setzt der Verein Stadtmarketing aber mit dem Start der diesjährigen Weihnachtsbeleuchtung.
Am Donnerstag, 26. November, ist es soweit. Dann soll die vor zwei Jahren angeschaffte neue Beleuchtung bis Ende Januar Lehrte weihnachtlich erstrahlen lassen.