„Wat werd düt?“ - Kleinkunst auf Plattdeutsche Art in Röddensen

Ist Kult up Platt: Brigitte Wehrhahn, die am Sonntag in Röddensen begeistern will. (Foto: Wehrhahn's)

Brigitte Wehrhahn gastiert Sonntag "Hinter der Hölle"

LEHRTE/RÖDDENSEN (r/kl). Unter dem Titel „Wat werd düt?“ gastiert Brigitte Wehrhahn aus Bad Münder am Sonntag, 11. März, ab 16.00 Uhr mit ihrem bereits siebten Kleinkunstprogramm auf Plattdeutsche Art im Bedarfsgasthaus "Hinter der Hölle" in Röddensen.
Mit ungebrochenen Temperament und gewohnter Scharfzüngikeit bringt die Wehrhahn alles auf den Punkt! Allerdings: Das ist nichts für schwache Nerven.
Keiner kommt der agilen Kleinkünstlerin davon. Glitzerpromis, Politiker und Möchtegernwichtigtuer bekommen ihr Fett weg! Auch die Golfer werden mit einem Lächeln beäugt.
Brigitte Wehrhahn fügt auch sorfältig recherchierte Tagesereignisse und Aufgeregtheiten mühelos ein und unvermittelt Heini und Minna Kalauer an.
Das Programm (mehr unter: www.plattdeutsch-wehrhahn.de) ist kurzweilig, lustig, regt aber auch zum Nachdenken an!
Wenn es um die plattdeutsche Sprache ist die Wehrhahn erste Wahl. Sie ist Kult, Kult up Platt.
Karten im Vorverkauf gibt es unter Telefon (05136) 8 64 31 oder info@plattdeutsch-wehrhahn.de.




















www.plattdeutsch-wehrhahn.de