Wasserspender für Schüler

Bei der Zeremonie zur Wasserspender-Einweihung (von links): die Schüler Malin Pecher, Oskar Rosengarten und Meshal Sheibo, Markus Bauer, Schulleiterin Silke Brandes, Ralph Grobmann, die Schüler Tom Gottselich und Anna-Maria Jelgerhuis, Eckhard Otto (Bädergesellschaft), Günter Bode (Volksbank) und Karsten Böttcher (Förderverein). (Foto: G. Gosewisch)

Sponsoren ermöglichen Anschaffung,
"New Energy" im Gymnasium

LEHRTE (gg). Unter der Regie der Schülerfirma „New Energy“ gab es im Gymnasium eine kleine Zeremonie zur Einweihung zweier Wasserspender, denn die Anschaffungskosten waren mit 9.300 Euro beträchtlich. „Nur mit Hilfe der Sponsoren war die Anschaffung möglich“, erklärte Lehrer Ralph Grobmann, der gemeinsam mit den Lehrerkollegen Markus Bauer und Andre Bien das Schülerprojekt betreut hat. Zu den Sponsoren gehören: Förderverein des Gymnasiums mit 2.500 Euro, Lehrter Stadtwerke mit 1.500 Euro, Volksbank mit 2.000 Euro und Lehrter Bäderbetriebe mit 500 Euro. Selbst erwirtschafteten die Schüler des Gymnasiums beim Sparkassen-Börsenplanspiel 500 Euro, die ebenfalls in das Projekt flossen. Seitens der Stadtverwaltung wurden die jeweilig nötigen Wasserleitungen gelegt, Stromanschlüsse waren bereits vorhanden. „Bei der Anschaffung haben wir auf Qualität geachtet. Die Wasserspender sollen langlebig funktionieren, haben Hygienevorrichtungen“, erklärt Ralph Grobmann. Mit den drei verfügbaren Sprudel-Funktionen soll den Schülern das Wasser Trinken attraktiv gemacht werden. Insbesondere die Fünftklässler würden sich über die neuen Stationen freuen, denn sie haben zur Begrüßung im Gymnasium von der Schülerfirma einheitliche Trinkflaschen bekommen, denn die Schülerfirma „New Energie“ hat sich der Plastikmüll-Vermeidung verschrieben.