Volksbank sucht "Helden der Zukunft"

Bis zu 50.000 Euro für nachhaltige Projekte

Lehrte (r/gg). Die Volksbank eG Hildesheim-Lehrte-Pattensen ruft erstmalig einen Nachhaltigkeitswettbewerb unter dem Motto „Helden der Zukunft – Morgen kann kommen“ in das Leben. Der Gesamtfördertopf der Volksbank beträgt dabei maximal 50.000 Euro. Bewerben können sich alle Kindergärten und Kindertagesstätten sowie Schulen und Hochschulen im Geschäftsgebiet der Volksbank bis zum 30. Juni 2022.
"Als Genossenschaftsbank engagiert sich die Volksbank seit jeher für ein starkes gesellschaftliches Miteinander, eine verbesserte Lebensqualität vor Ort und die Menschen in ihrer Region. Die Förderung nachhaltiger und zukunftsorientierter Projekte liegt ihr deshalb besonders am Herzen. Aus diesem Grund startet sie erstmalig den Nachhaltigkeitswettbewerb „Helden der Zukunft“ speziell für Bildungseinrichtungen in der Region", so die Volksbank-Pressemitteilung. Der Gesamtfördertopf der Volksbank beträgt hierbei maximal 50.000 Euro. Die Kosten der jeweiligen Einzelprojekte werden mit bis zu 5.000 Euro gefördert. Dabei kann es sich um unterschiedlichste Projekte handeln, ob Insektenhotels, digitale Innovationen, sozial-integrative Maßnahmen oder nachhaltige Forschungsprojekte – alle Projekte, die auf eine umweltfreundliche, sozialgerechte und starke Zukunft einzahlen, sind herzlich willkommen.
Bis zum 30. Juni 2022 können sich interessierte Kindergärten und Kindertagesstätten sowie Schulen und Hochschulen im Geschäftsgebiet der Volksbank online mit einem kurzen Video (maximal eine Minute lang) unter www.vb-eg.de/helden-der-zukunft bewerben. In dem Video sollen die Projektidee und die Institution kurz vorgestellt werden – die Bewerber können hier ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Zusätzlich ist auf der Seite ein Formular auszufüllen, über das vor allem auch der Nachhaltigkeitsnutzen zu erläutern ist.