Vier Autos demoliert

Polizei holt betrunkenen Täter aus Versteck

Lehrte (r/gg). Ein 44-Jähriger fuhr am Samstag um 23.42 Uhr mit einem Audi auf der Königstraße in Fahrtrichtung Ahltener Straße. Auf einer Strecke von 30 Metern touchierte er drei am Fahrbahnrand geparkte Fahrzeuge und verkeilte sich schlussendlich mit einem weiteren geparkten Fahrzeug. Auf den Vorfall aufmerksam gewordene Zeugen eilten zu dem verunfallten Fahrzeug. Nachdem der Fahrzeugführer von den Zeugen angesprochen wurde, verließ er das verunfallte Fahrzeug, torkelte fußläufig in Richtung Iltener Straße und versuchte sich zu verstecken, indem er sich unter ein geparktes Fahrzeug legte. Polizisten nahmen ihn dort fest. Eine Messung am mobilen Alkomaten ergab ein Wert von 3,30 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und ein Strafverfahren wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort und Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Ob der Beschuldigte im Besitz eine Fahrerlaubnis ist, sollen die weiteren Ermittlungen klären - so die Polizeimeldung. Klar sei, dass der Beschuldigte keinen festen Wohnsitz in Deutschland habe.
Der Gesamtschaden wird auf 18.000 Euro geschätzt.