Verkehrsfluss wird gestaltet

Entwicklungsplan soll diskutiert werden

LEHRTE (gg). 1.000 Radler pro Tag sind im Berufsverkehr in Lehrte unterwegs. „Eine beachtliche Zahl, die nicht zu ignorieren ist“, sagt Bürgermeister Klaus Sidortschuk zum Thema Verkehrsentwicklung. Er ruft zur Bürgerbeteiligung auf, wünscht sich reges Interesse an den Ortsratssitzungen, in denen derzeit der Plan zur Verkehrsentwicklung erörtert wird. Termine sind auf der städtischen Internetseite im Ratsinformationssystem zu finden. Zur Sprache kommen die Ergebnisse der Verkehrszählung, sowohl in Bezug auf den Kraftverkehr als auch in Bezug auf Radler und Fußgänger. Auswertung der Fahrpläne des Bus- und Zugbetriebes und die Gesamtbetrachtung des örtlichen Straßenraumes ergänzen die Ausarbeitung, die im Auftrag der Stadtverwaltung von Experten erstellt wurde. Die vorhandene Verkehrsanlage wurde bewertet, um Potenziale aufzeigen zu können. „Guter Verkehrsfluss ist entscheidend für die Bürger. Daran ist sorgfältig zu arbeiten“, erklärt der Bürgermeister und hofft auf viele Anregungen von Anwohnern. Und, „Barrieren abbauen ist wichtig“, ergänzt er. Dies müsse nicht nur für den Kraftverkehr, sondern auch für den Radverkehr gelten, so seine Überzeugung.