Vergnügliches Theater in Lehrte: „Bezahlt wird nicht!“

Wann? 22.03.2011 19:30 Uhr

Wo? Kurt-Hirschfeld-Forum, Burgdorfer Straße 16, 31275 Lehrte DEauf Karte anzeigen
„Bezahlt wird nicht!“: Antonia und Margherita mit ihrer Beute aus dem Supermarkt – aber das Gesetz sucht sie prompt einzuholen. (Foto: TfN)
Lehrte: Kurt-Hirschfeld-Forum |

Theater für Niedersachsen führt Komödie von Dario Fo auf

LEHRTE (r/kl). Beim nächsten ABO-Abend des Lehrter Kulturamtes im Kurt-Hirschfeld-Forum, Burgdorfer Straßew 16, steht am Dienstag, 22. März, ab 19.30 Uhr, vergnügliches „Volkstheater“ von zeitloser Aktualität auf dem Programm: In einer Inszenierung des Theaters für Niedersachsen (TfN) unterhält die Komödie „Bezahlt wird nicht!“ von Dario Fo das Lehrter Theaterpublikum.
Zum Inhalt: Miete, Strom, Gas – alles ist schon wieder teurer geworden und für die kleinen Leute wird der Alltag zum Überlebenskampf. Die Frauen des Viertels haben den Supermarkt geplündert. Auch Antonia hat die einmalige Gelegenheit genutzt, um „einzukaufen“. Zum Glück hat sie ihre Freundin Margherita getroffen, die beim Tragen behilflich ist.
Kaum sind sie zu Hause angekommen, beginnt die Polizei mit Wohnungsdurchsuchungen. Die Beute muss weg und das schnell. Es entwickelt sich ein absurd-komisches Spiel zwischen Räuber und Gendarm, in das auch die beiden Ehemänner verstrickt werden.
Als die grundanständigen Giovanni und Luigi erfahren, dass die Produktion ihres Arbeitgebers demnächst ins Ausland verlagert wird, werfen sie alle anfänglichen Bedenken über Bord und helfen ihren Frauen beim Plündern.
„Bezahlt wird nicht!“ ist ein komischer Klassiker des modernen Volkstheaters. Mehr als 30 Jahre nach seiner Uraufführung ist das Stück des Literaturnobelpreisträgers Dario Fo, der es 2008 noch einmal überarbeitete, aktueller denn je.
Unter der Regie von Karl-Heinz Ahlers spielen im Bühnenbild und den Kostümen von Steffen Lebjedzinski die SchauspielerInnen Michaela Allendorf, Joëlle Rose Benhamou, Gotthard Hauschild, Christoph Götz und Dieter Wahlbuhl.
Die Karten zum Preis von 12 bis 21 Euro (Ermäßigungen gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises) sind an den bekannten Vorverkaufsstellen und am Kartentelefon (05132) 5 05 - 2 84 oder - 3 03 erhältlich. Die Abendkasse öffnet um 18.30 Uhr.