Ute Mauser-Voges geht in den Ruhestand

Ute Mauser-Voges wird in den Ruhestand verabschiedet, hier mit Konrektor Martin Preisigke.

Rektorin der Grundschule Lehrte-Süd wird mit buntem Programm verabschiedet

VON DANA NOLL

LEHRTE. „Nur ungern gehen lassen wollen sie Ute Mauser-Voges“, dies machten der Erste Stadtrat Uwe Bee und Oliver Brandt von der niedersächsischen Landesschulbehörde in ihren Grußworten deutlich. Am vergangenen Montagvormittag wurde die Rektorin der Grundschule Lehrte-Süd nach 18 Jahren an der Grundschule Lehrte-Süd in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. In der Vier Feld Halle hatten die Grundschüler ein buntes Programm vorbereitet. Großen Applaus gab es von den Zuschauern, darunter die Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses Heike Köhler, Vertreterinnen des Pilotprojektes „LeNa“ (Lehrter Nachmachmittagsangebot an Grundschulen) sowie zahlreiche Schulleiter aus der Region Lehrte, die Elternvertreter, die Kollegen, die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Lehrte-Süd und der Grundschulen Röddensen, Kolshorn sowie Aligse/ Steinwedel. Die Aueschule war zwischenzeitlich ebenfalls von Ute Mauser-Voges als kommissarische Schulleiterin übernommen wurden. Auch ein Zeichen, ihres „unermüdlichen Einsatzes“, erklärte Uwe Bee.
Ute Mauser-Voges begann im Jahr 2001 ihren Dienst an der Grundschule Lehrte-Süd als Konrektorin. Im Jahr 2006 übernahm sie die Leitung der Schule. Während ihrer Zeit an der Grundschule Lehrte-Süd engagierte sie sich für zahlreiche Projekte wie zum Beispiel den „Europäischen Wettbewerb“, die „Musikalische Grundschule“ sowie die „Sportfreundliche Grundschule“. Es war ihr stets ein besonderes Anliegen, Schule als einen Lebensraum für alle Kinder zu gestalten, daher setzte sie sich aktiv für die Etablierung der Ganztagsschule an der Grundschule Lehrte-Süd ein. Hierbei brachte sie die Weiterentwicklung der Nachmittagsangebote maßgeblich voran. „Dies spricht für ihre außergewöhnliche, pflichtbewusste und engagierte Arbeit“, lobte Konrektor Martin Preisigke.
Nach fast 40 Jahren Schuldienst geht die gebürtige Baden-Württembergerin in den Ruhestand. Den will sie mit ihrer Familie und ihren Hobbys - Gartenbau, Goldschmieden und Reisen – genießen.