Turnier in der Uetzer Sporthalle am Samstag

Auf das Mitwirken des erfahrenen Mittefeldspielers Benjamin Sausmikat hofftdie Reserve des SV Uetze 08 beim eigenen Turnier der Ü 32 am Samstag. (Foto: Klaus Depenau)

SV Uetze 08 Ü32 lädt 1. Herren und Freizeitmannschaften ein

Uetze (kd). Erneut wird am Samstag, 15. Februar, beim Fußball-Hallenturnier des SV Uetze 08 Ü32 in der Sporthalle des Uetzer Schulzentrums einiges los sein, nachdem bereits die Uetzer Turniere für 1.Herrenmannschaften und das Turnier der 2. Mannschaft auf ein reges Zuschauerinteresse stießen. Mit dem Turnier der Alten Herren endete die Serie der Veranstaltungen unter dem Hallendach unter der Regie von Uwe Kodoll.
Um 14 Uhr werden zehn Mannschaften in zwei Gruppen um Prämien von insgesamt 300 Euro kämpfen. In der Gruppe A kämpfen die 1. Mannschaft des "Entenhauses", SV Uetze 08 Ü 32, TSV Burgdorf II, der MTV Eltze und die "Fuhse-Bazis" um ein Weiterkommen. In der B-Gruppe wetteifern die 2. Mannschaft des SV Uetze 08, die 2. Mannschaft des "Entenhauses, der TSV Friesen Hänigsen, MTV Eltze und die Auswahl aus "Vollbergen" um den Einzug in das Viertelfinale, für das sich die vier erstplatzierten Teams beider Staffeln qualifizieren.
Die vier erstplatzierten Mannschaften jeder Gruppe qualifizieren sich für das Viertelfinale, das um 17 Uhr an stattfindet. Dabei trifft der Sieger der Gruppe A auf den Vierten der B-Gruppe. Dem Eröffnungsspiel schließt sich danach die Partie des Zweiten der A-Gruppe gegen den Dritten der B-Gruppe an, ehe danach das Duell des Zweiten der B-Gruppe gegen den Dritten der A- Gruppe folgt. Der Sieger der B-Gruppe gegen den Vierten der A-Gruppe beendet dann die Viertelfinalspiele.
Um 17.36 Uhr finden die beiden Halbfinalspiele statt, ehe dann nach einer kurzen Pause um 17.54 Uhr das Spiel um den dritten Platz der beiden Verlierer aus den Halbfinalspielen stattfindet. Während der Sieger des kleinen Finales 60 Euro erhält, wird der Viertplatzierte noch mit 40 Euro belohnt. Für 18.03 Uhr ist das Endspiel der beiden Halbfinalsieger terminiert. Für den Turniersieger ist eine Prämie von 120 Euro ausgesetzt, während sich der Verlierer des Endspiels noch mit 80 Euro trösten darf. Für 18.30 Uhr ist die Siegerehrung vorgesehen. Ein Eintrittsgeld wird nicht erhoben.