Trunkenheitsfahrt gestoppt

LEHRTE (r/gg). Aufgrund einer auffälligen Fahrweise stoppten Polizisten am Dienstagabend um 22.15 Uhr einen 61-jährigen Ford-Fahrer auf der Wilhelm-Henze-Straße. Im Rahmen der Überprüfung stellten die Beamten Atemalkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille. In der Dienststelle wurde anschließend eine Blutprobenentnahme durchgeführt. Gegen den Lehrter Fahrzeugführer wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt, sein Führerschein wurde einbehalten.