„Trommelgewitter“ der Musikschule erschüttert den Stadtpark Lehrte

Man kennt sie fast nur bei Auftritten draussen, wie hier in der Lehrter City, aber die Perkussionklassen der Musikschule sind auch bühnentauglich - bis hin zu tanzbaren Rhythmen! (Foto: Archiv/Walter Klinger)
LEHRTE. Am Sonntag, 19. September, wird ab 20.00 Uhr im „Kulturzelt Lehrte“ im Hohnhorstpark (Lehrter Stadtpark) hinter dem Fachwerkhaus das jährliche Perkussionskonzert der Musikschule Ostkreis Hannover unter dem Titel „Trommelgewitter“ stattfinden.
An diesem besonderen Abend werden sich fast 70 Schlagzeug- und Perkussionsschüler der Musikschule auf der Bühne des Kulturzeltes
präsentieren.
Die sechs- bis 20-jährigen Schüler spielen 17 groovende, lateinamerikanische oder teilweise selbstgeschriebene Stücke. Unter der Moderation der vier Schlagzeuglehrer Frank Schauer, Thorsten Harnitz, Andy Lindner und Tobias Decker wird das Publikum vom Schlagzeug-Duett bis hin zu großen Perkussionsgruppen in einen rhythmischen Bann gezogen, welcher auch so manchen Tanzreflex auslösen kann.
„Das ,Trommelgewitter' lässt den Stadtpark in Lehrte beben,“ ist sich Musikschuldirektor Eberhard Ladewig absolut sicher. Die Schlagzeuger freuen sich auf ihr Publikum.
Der Eintritt an der Abendkasse kostet fünf Euro.