Triathlet Justus Nieschlag vom SV Lehrte rennt in Peking zu WM-Silber

Endlich einmal wieder ein Lehrter auf einem WM-Siegertreppchen: Triathlet Justus Nieschlag (li.) bei der Siegerehrung der Junioren-Weltmeisterschaft in Peking. (Foto: LSV Triathlon)

Toller des Lehrters bei der Junioren-Weltmeisterschaft

LEHRTE (kl). Bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Peking konnte sich der für den Lehrter SV startende Junior Justus Nieschlag einmal mehr auf seine Schwimmstärke verlassen, denn mit nur 2 Sekunden Rückstand beendete er nach 9:15 Minuten an Position 2 die 750 m lange Schwimmstrecke.
Es bildete sich nach dem ersten Wechsel eine achtköpfige Führungsgruppe, die auf der selektiven Radstrecke des Olympiakurses gut zusammenarbeitete und ihren Vorsprung während der 20 Km sogar auf bis zu 40 Sekunden auf das fast alle restlichen Teilnehmer umfassende Verfolgerfeld ausbaute.
So ging die Führungsgruppe nach dem zweiten Wechsel mit einem komfortablen
Vorsprung auf die abschließenden 5 Laufkilometer. Der aus der Wechselzone
stürmende US-Amerikaner Lukas Verzbicas lies seinen Mitstreitern allerdings nicht
den Hauch einer Chance und lief mit einem sicheren Vorsprung von 30 Sekunden
verdient zum Weltmeistertitel.
Doch auch der amtierende Junioreneuropameister Nieschlag konnte sich auf der zweiten Laufrunde ein wenig von seinen Kontrahenten lösen und sicherte sich nach 0:56:54 Stunden mit 5 Sekunden Vorsprung vor Tony Smorgiewicz (ebenfalls USA) die Silbermedaille.