Treffpunkt für "Lehrte hilft"

Veronika Schulte und Achim Rüter sammeln Ideen für das Jahresprogramm von "Lehrte hilft". (Foto: Privat)

Auftakt zum Jahresprogramm am 25. Oktober

LEHRTE (r/gg). Die von drei Kirchengemeinden, dem Roten Kreuz und dem SV Yurdumspor getragene Plattform “Lehrte hilft” will ein positives Signal für Vielfalt und Toleranz setzen, der interkulturellen Austausch und das Zusammenleben soll aktiv gestaltet werden. Zu diesem Zweck planen die Organisatoren von “Lehrte hilft” mehrere Veranstaltungen im Jahr 2020. Veronika Schulte, eine Sprecherin von “Lehrte hilft”, beschreibt die Idee wie folgt: “Menschen aus anderen Kulturen kennenzulernen und Neues auch in der eigenen Kultur zu entdecken, bringt uns einander näher. Damit fördern wir auch den Zusammenhalt in unserer Stadt. Dies gelingt uns am besten, wenn möglichst viele verschiedene Menschen und Gruppen mitmachen.”
Einen Einblick in erste konkrete Pläne gibt Achim Rüter, der Vorsitzende des Roten Kreuzes: “Wir wollen im Laufe des Jahres 2020 mehrere interkulturelle Angebote und Aktivitäten in Lehrte organisieren. Der Höhepunkt soll eine große gemeinsame Aktion im Rahmen der “Interkulturellen Woche 2020” am 3. Oktober 2020 werden. Die Termine sollen aber nicht nur in dieser Oktoberwoche liegen, sondern über das ganze Jahr 2020 verteilt werden.”
Den Auftakt dazu bildet eine moderierte Veranstaltung am Freitag, 25. Oktober, diesen Jahres im Rotkreuz-Zentrum an der Ringstraße 9. Zu dieser Veranstaltung lädt “Lehrte hilft” alle Interessierten herzlich ein. Es wird abgesprochen, welche nächsten Schritte für die Umsetzung von Gemeinschaftsaktionen erforderlich sind. Um Anmeldung bis zum 22. Oktober wird gebeten:Telefon 05132 33 11 oder E-Mail buero@lehrte-hilft.de.