Training im Taekwondo bewährt sich

Nach der bestandenen Taekwondo-Prüfung soll das Training in der IGS Hämelerwald fortgesetzt werden. (Foto: Florian Willeke)

IGS-Schüler stellen sich der Kup-Prüfung

HÄMELERWALD (r/gg). Zwölf Schülerinnen und Schüler der IGS haben erfolgreich ihre Kup-Prüfung im Taekwondo abgelegt. Die Prüfung fand unter der Aufsicht des Vereins TDC Mu-Do-Kwan statt: Techniken mussten vorgeführt und erklärt werden. Nun seien seine Schler bereit für das weitere Taekwondo-Training, freute sich der lizensierten Schulsporttrainer Jens Büsing. Nachdem die Kup-Prüfung von den Schülerinnen und Schülern erfolgreich gemeistert wurde, wurde ihnen nun ein neuer Gürtel verliehen. Damit konnten alle Teilnehmer den neunten Kup-Grad erreichen. Die Urkunden wurden feierlich übergeben.
Der Taekwondo-Verein kooperiert seit mittlerweile zwei Jahren mit der IGS im Bereich des Schulsports. Im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft an der Schule unterrichtet und trainiert Jens Büsing einmal pro Woche mit den Schülerinnen und Schülern. „Unser Ziel ist es nicht nur, den Jugendlichen die Kampfkunst Taekwondo näher zu bringen, sondern auch, ihnen die Werte der koreanischen Kampfkunst zu vermitteln. Respekt, Fairness und Ausgeglichenheit stehen bei uns an vorderster Stelle. Aber auch die körperliche Koordination und Kondition wird deutlich verbessert“, erklärt Jens Büsing, dder auch Vorsitzender des Vereins Mu-Do-Kwan ist. Darauf, dass nun zwölf Schülerinnen und Schüler erfolgreich ihre Kup-Prüfung bestanden haben, sei er sehr stolz.