Tischtennis laufend lernen

TTC Arpke und Grundschule kooperieren

Arpke (r/gg). Unter dem Motto „Tischtennis laufend lernen“ haben der Tischtennisclub (TTC) und die Grundschule „Im Hainhop“ eine Tischtennis-Aktion unter freiem Himmel an den Pausenhof-Steintischen gestartet. Wolfram Wurst, C-Trainer TTC Arpke, berichtet: "Bei der Aktion, die vom Landessportbund (LSB) gefördert wurde, ging es darum, die Grundschulkinder, aufgeteilt in sogenannten Kohorten, für eine alternative Pausengestaltung durch Tischtennis-Spielen zu interessieren. Dafür begleitete ein Vereinstrainer die Kinder in einer großen Pause pro Woche und unterstützte bei Schlägerhaltung, Aufschlag und vieles mehr. Je nach Wetterlage nahmen zwischen vier und 15 Kinder einer Kohorte die Möglichkeit wahr und probierten sich beispielsweise an Becherturm-Spielen oder Tippen, Prellen oder Stellen eines 40-Millimeter-Tischtennisballs. Als große Beliebtheit hat sich der Tischtennis-Rundlauf entwickelt."
Mit der finanziellen Unterstützung des LSB gelang es den Kooperationspartnern einen Outdoor-Tischtennis-Schlägersatz und ausreichend Bälle zu beschaffen. So haben die Kinder ab sofort die Möglichkeit, auch in den anderen Pausen der Schulwoche auf dem Schulhof Tischtennis zu spielen.