Tieferer Einblick ermöglicht

SPD-Stammtisch mit landwirtschaftlichen Themen

SEHNDE (r/gg). Einen regen Meinungsaustausch bot der jüngste SPD-Stammtisch im Restaurant Zeus. Landwirt Fabian Lehrke gab Auskunft zur aktuellen Problematik der Betriebe. Der Preisdruck der Handelsketten, das Mühen um den Tier- und Naturschutz oder die Einhaltung einer Vielzahl von gesetzlichen Regelungen samt Dokumentation sind nur einige Aspekte der komplexen Anforderungen.
"Es gab natürlich auch kritische Fragen und Meinungen", schreibt Manfred Kotter seitens der SPD-Sehnde. Sünden der Vergangenheit seien zu überwinden, so sein Eindruck. Das Verhältnis zwischen Gesellschaft und Landwirtschaft müsse sich verbessern.