Thema "Frau und Sicherheit" vorgegeben

Begehung und Gespräch am 16. Oktober

LEHRTE (r/gg). Die städtische Gleichstellungsbeauftragte Freya Markowis lädt Interessierte zur Veranstaltung "Frau Un(d) Sicherheit in Lehrte" ein. Los geht es am Dienstag, 16. Oktober, um 19.15 Uhr vor dem Rathaus. 
"Frauen sind immer wieder Opfer sexueller Belästigungen und fühlen sich daher auch öfter unsicher im öffentlichen Raum", meint die Gleichstellungsbeauftragte. Am 16. Oktober soll es daher eine gemeinsame abendliche Begehung des Lehrter Innenstadtbereichs geben, um Unsicherheitsgefühlen nachzugehen.
Nach dem Rundgang sollen die folgenden Fragen gemeinsam erörtert werden: Wo, wann oder warum fühlen Frauen sich unsicher und welches Verhalten trägt dazu bei, sich sicherer zu fühlen? Soweit möglich werden diese Fragen auch beantwortet.
Ina Nentwig, Leiterin des Polzei-Kommissariats, und Polizei-Kontaktbeamtin Imke Wolff  werden dabei sein
Die Veranstaltung beginnt und endet am Rathausplatz 1. Treffen ist um 19.15 Uhr vor dem Rathaus. Der Rundgang beginnt um 19.30 Uhr. Nach dem Rundgang werden Daten und Fakten erläutert und ist Gelegenheit zum Austausch im Besprechungsraum 3 (Erdgeschoss), Süd-Flügel des Rathauses in Lehrte. Für Tee und ein kleinen Imbiss ist gesorgt. Die Veranstaltung endet um 21 Uhr. Um eine Voranmeldung unter Gleichstellung@Lehrte.de wird gebeten.