Test auf Drogen positiv

Hämelerwald (r/gg). Im Rahmen einer allgemeinen polizeilichen Verkehrskontrollein der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag, gegen 1 Uhr, verlief bei einem 33-Jährigen aus Lehrte ein Drogenschnelltest positiv auf Cannabis und Amphetamine. Dazu gab der Lehrter an, in jüngerer Vergangenheit Marihuana konsumiert zu haben. Er wurde daher in das Kommissariat gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Gegen den Lehrter wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Fahrens unter Betäubungsmittel-Einfluss eingeleitet. Hier steht ein Bußgeld von bis zu 1.500 Euro im Raum. Zudem muss er sich in einem Strafverfahren wegen des vorangegangenen Besitzes von Marihuana verantworten. Ob ebenso ein Verstoß gegen die Corona-Verordnung vorliegt (nächtliche Ausgangssperre) wird derzeit noch geprüft. Gegebenenfalls hatte der 33-Jährige einen triftigen Grund, um zur genannten Zeit unterwegs zu sein.