Storchenpaar vereint

Das Arpker Storchenpaar richtet das Nest ein. (Foto: Jörg Sonntag)

Arpker Nest schon Ende Februar besetzt

ARPKE (r/gg). Das Storchennest auf dem Schornstein der Arpker Kirche ist besetzt. Beobachter Jörg Sonntag hat nicht nur genau geprüft, sondern die Botschaft schon über die "Arpker Storchen-Rundsendung" verteilt. So gab es offensichtlich eine zeitversetzte Ankunft, ein Storch wurde schon vor einigen Tagen gesichtet, der zweite hat sich jetzt dazugesellt. Schon sind wunderbare Fotos entstanden. Eine gute Perspektive bot, wie in den Jahren zuvor auch, die Glockenstube des Kirchturms. Ein Blick auf das Nest ist durch die hölzernen Lamellen der Schallöffnung möglich.