Störche am Paradiesweg

Paarung der Störche am 5. Februar auf dem Nest am Paradiesweg. (Foto: Bernd Moßmann)

Hobbyfotograf Bernd Moßmann hat Glück

STEINWEDEL (gg). Ein gestochen scharfes Foto hat der Burgdorfer Bernd Moßmann am Paradiesweg gemacht: Eine Störchin mit erkennbarer Ringnummer am Bein. Am Folgetag gelang dem ambitionierten Hobbyfotograf dann eine weitere beeindruckende Naturaufnahme: Ein Storchenpaar auf dem Nest im Winkel zwischen Paradiesweg und Dorfstraße. „Ich bin oft unterwegs, um zu fotografieren, meistens mit dem Fahrrad“, sagt Bernd Moßmann zu den gelungenen Aufnahmen. Routine und technische Ausrüstung gehörten dazu, so sein Hinweis. Dass er das Storchenpaar in der Abendsonne sogar bei der Paarung beobachten konnte, sei ein wahres Glück gewesen. „Möglicherweise haben die Steinwedeler Störche in Deutschland überwintert“, vermutet Bernd Moßmann. Im vorigen Jahr habe er das Steinwedeler Storchenmännchen erstmals am 7. Februar fotografiert. Das Weibchen sei erst im März für ihn sichtbar gewesen.