Stimmgruppen noch nicht vollständig

Das „ensemble vis-à-vis“ aus Lehrte wünscht sich Verstärkung mit Tenören. (Foto: N. Altiparmak)

Tenöre für „ensemble vis-á-vis“ dringend gesucht

LEHRTE (r/gg). Die Proben für das neue, jetzt wieder rein klassische Programm haben beim „ensemble vis-á-vis“ begonnen. Mit Werken von unter anderen Thomas Tallis, Heinrich Schütz, Felix Mendelssohn-Bartholdy oder Hugo Distler wird wieder ein abwechslungsreicher, Jahrhunderte umfassender Bogen gespannt.
Der inzwischen schon gar nicht mehr so kleine Chor aus Lehrtes Kernstadt, unlängst von anderen schon Mal „Lehrter Kammerchor“ genannt, singt seit zehn Jahren klassische, geistliche und weltliche Chormusik aller Epochen, auch Mal Südamerikanisch, Rhythmisches oder Populäres.
Zwar sind alle Mitglieder des Ensembles Laien, doch sind sich alle einig, dass sie nicht nur Noten absingen wollen. Gut zu singen, ist das gemeinsame Hauptinteresse. Dazu gehören neben der Intonation eben auch Einsätze, Schlüsse, Pausen oder das fein abgestimmte dynamische Auf und Ab und das, am Besten unhörbare Atmen.
Was das in jeder Hinsicht sehr gemischte Trüppchen von sich gibt, soll den Geist der Werke transportieren, möglichst direkt ins Herz der Zuhörenden. Derlei aber geht nicht nebenbei. Wollen, Erfahrung, Können, Aufmerksamkeit und Gespür in der Gruppe finden sich beim Ensemble. Die von den Mitgliedern gewollte und angenommene, fordernde Leitung der Gruppe hat in den zehn Jahren ihres Bestehens und sorgsamen Wachstums zu einem durchaus auffälligen Klangkörper geführt.
Seit einem Jahr gibt es eine neue, junge und anspruchsvolle Chorleitung. Das altersmäßig ohnehin schon weit gefächerte Ensemble konnte zudem einige neue Mitglieder gewinnen, die zum Teil, trotz junger Jahre, schon viel Erfahrung im Chorsingen haben und eine große Bereicherung für das Ensemble darstellen.
Doch alles Wollen und Können nützt nichts, wenn es an der richtigen Zusammensetzung der Stimmgruppen hapert. Wie fast alle gemischten Chöre, leidet auch das „ensemble vis-á-vis“ an einem Mangel bei den Tenören, aber gewünscht sind Ergänzungen auch der anderen Stimmgruppen, vor allem im Sopran.
Wer sich für das Singen interessiert und das Ensemble durch seinen Gesang gut unterstützen möchte, kann gern versuchsweise einige Proben mitmachen und Kontakt aufnehmen über vav@doppelterz.de. Chorleiter und alle Mitglieder freuen sich über motivierte und erfahrene Sängerinnen und Sänger. Die wöchentlichen Proben finden ganzjährig am Dienstagabend statt. Auch gibt es ein bis zwei Probenwochenenden im Jahr.