Stilles Gebet möglich

Hämelerwald (r/gg). Auf Grund der Corona-Lage hat der Kirchenvorstand Hämelerwald beschlossen, alle Gottesdienste in Präsenz am Heiligen Abend und Weihnachten abzusagen. Das Martin-Luther-Haus ist am 24. Dezember in der Zeit von 11 bis 16 Uhr zum stillen Gebet geöffnet. Es wird Musik zu hören sein, Krippe und Tannenbaum sind ebenfalls aufgebaut. Jeder Besucher erhält eine Andacht und Gebete für zu Haus. Ein Gottesdienst mit dem Krippenspiel der Kinder wird auf der Internetseite
www.kirche-hamelerwald.wir-e.de zu sehen sein. Die Gottesdienste am 19. Dezember um 10 Uhr sowie Silvester um 17:30 Uhr finden in Präsenz unter Zwei-G-Regel statt. Die Teilnehmerzahl ist jeweils auf 30 Personen beschränkt.