Sternsinger brachten Segen

Die Sternsinger brachten den Segen in Hämelerwald. (Foto: Iris Habersack)

Spenden für Brasilien-Hilfe erbeten

HÄMELERWALD (r/gg). Vier Stunden lang waren die Sternsinger in Hämelerwald und Sievershausen unterwegs. 40 Kinder und Jugendliche und zehn Erwachsene zur Unterstützung waren an der Aktion auf Initiative von Pastorin Iris Habersack beteiligt.
In den Häusern erzählten die Sternsinger in den Rollen der Heiligen Drei Könige von der Geburt Christi. Sie schrieben das Segenszeichen „20+C+M+B+19“ an die Haustüren, wobei es sich nicht um die Anfangsbuchstaben von Caspar, Melchior und Balthasar handelt, sondern um die Abkürzung des lateinischen Segensspruches "Christus mansionem benedicat", auf deutsch: "Christus segne diese Wohnung". Sie erbaten Spenden für SERPAF, einen Dienst zur Förderung von Kindern und Familien in den Favelas von Sete Lagoas in Brasilien. Nach vier Stunden waren in Hämelerwald und Sievershausen 3.000 Euro eingesammelt. Das Sternsingen wird seit 1992 gemeinsam von der katholischen und evangelischen Kirchengemeinde organisiert.