"Sterne des Sports" gesucht

Volksbank ruft Vereine zur Beteiligung auf

Lehrte (r/gg). Die Volksbank eG Hildesheim-Lehrte-Pattensen, gemeinsam mit dem Kreissportbund Hildesheim und dem Regionssportbund Hannover, hat den beliebten Wettbewerb „Sterne des Sports“ ausgelobt. Interessierte Sportvereine können sich bis zum 30. Juni online bewerben: www.vb-eg.de/sterne-des-sports.
Vereinssport ist viel mehr als nur Training für den Körper. Sporttreiben im Verein heißt: Freude an Bewegung zu entdecken, Menschen kennenzulernen, zu einem Team zusammenzuwachsen und gemeinsam besondere Momente zu teilen. Sportvereine leisten damit täglich einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag, sie halten die Region in Schwung und stärken deren Zusammenhalt. Dieses gesellschaftliche Engagement möchte die Volksbank entsprechend würdigen und ruft deshalb alle Sportvereine in der Region dazu auf, bei dem erfolgreichen Wettbewerb „Sterne des Sports“ mitzumachen. Die Auszeichnung der „Sterne des Sports“ hat sich mittlerweile zum bedeutendsten Breitensportpreis in Deutschland entwickelt.
Mitmachen können alle Sportvereine mit Sitz im Geschäftsgebiet der Volksbank. Über Bildung, Ehrenamtsförderung, Klima- und Naturschutz bis hin zu Integration und Inklusion sind alle Projektbereiche willkommen. 
Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, Geld zur Umsetzung eines Projektes einzusammeln – und zwar durch Crowdfunding über die Plattform „Viele schaffen mehr“. So profitieren die Vereine von einer erhöhten Sichtbarkeit und erhalten zusätzlich die finanziellen Mittel, die Ihnen bisher zur Realisierung Ihrer Initiative fehlten.
Der Wettbewerb „Sterne des Sports“ läuft über drei Ebenen: Auf der lokalen Ebene wartet auf den Sieger der „Große Stern des Sports“ in Bronze, vergeben von der Volksbank sowie dem Kreissportbund Hildesheim und dem Regionssportbund Hannover. Mit dieser Auszeichnung erhält der Gewinner ein Preisgeld von 1.500 Euro und qualifiziert sich für den Landesentscheid. Bei der Preisverleihung des „Großen Stern des Sports“ in Silber, die von den Landesssportbünden und den regionalen Genossenschaftsverbänden ausgerichtet wird, erhält der Gewinner ein Preisgeld von 2.500 Euro. Alle erstplatzierten Landessieger nehmen anschließend am Bundesentscheid um die „Sterne des Sports“ in Gold verbunden mit einem Preisgeld von 10.000 Euro teil.
Die „Sterne des Sports“ sind eine Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und der Volksbanken Raiffeisenbanken.