Stadtwerke Lehrte fördern neue Erdgasfahrzeuge

Mit 1.200 kg Freierdgas bis zum 30. April 2011

LEHRTE (r/kl). Die Stadtwerke Lehrte bieten Erdgasfahrern ein attraktives Förderprogramm. Beim Kauf eines neuen Erdgasautos erhalten die Kunden eine Freimenge von 1.200 Kilogramm Erdgas, die innerhalb eines Jahres an der TOTAL-Tankstelle auf dem Autohof in Lehrte, Straßburger Straße 4, getankt werden kann.
Voraussetzung für die Sonderförderung ist eine Beantragung bei den Stadtwerken Lehrte und eine Fahrzeugzulassung bis zum 30. April 2011. Diese Förderung soll allen einen Anreiz bieten für die attraktiven Angebote des Fahrzeughandels.
Autofahrer, die auf ein Erdgasfahrzeug umsatteln, schonen nicht nur die Umwelt, sondern sparen auch bares Geld. Das Fahren mit Erdgas spart gegenüber einem Benzinmotor etwa 50 Prozent an Kraftstoffkosten, bei einem Dieselfahrzeug sind es immerhin noch 40 Prozent. Auch gegenüber Flüssiggas beträgt die Kostenersparnis rund 30 Prozent, da Erdgas einen viel höheren Energiegehalt besitzt.
Ein weiterer Vorteil ist, dass es saisonbedingt keine Preiserhöhungen an der Erdgastankstelle gibt.
Ein Erdgasfahrzeug bietet natürlich noch viel mehr als nur einen günstigen Kraftstoffpreis: bis zu 25 Prozent weniger CO2-Ausstoß gegenüber Benzinfahrzeugen, bis zu 95 Prozent weniger Kohlenwasserstoffe und Stickoxide gegenüber Benzin- und Dieselfahrzeugen und die Feinstaubbelastung ist kein Thema mehr.
Das Erdgastankstellennetz ist mit rund 900 Tankstellen in Deutschland flächendeckend gut ausgebaut. In der Region Hannover gibt es insgesamt elf Erdgastankstellen.
Für eine kostenlose Beratung über Erdgasfahrzeuge und die Förderbedingungen stehen Werner Osterloh, Telefon (05132) 50 05 - 11, und Björn Rust, Telefon (05132) 50 05 - 55, von den Stadtwerken Lehrte gern zur Verfügung. InteressentInnen können aber auch die Homepage der Stadtwerke unter www.stadtwerke-lehrte.de besuchen.