Sportliche Förderung der Kinder

Tischtennis-Minimeisterschaft des TTC Arpke

Arpke (r/gg). Der TTC zieht positive Bilanz zum diesjährigen Ortsentscheid der Tischtennis-Minimeisterschaften des Deutschen Tischtennisbundes (DTTB). 14 Kinder, unterstützt von ihren mitgebrachten Begleitern, nahmen in der Arpker Turnhalle Am Waldbad unter der Regie von C-Trainer Wolfram Wurst teil.
Die diesjährigen Sieger sind Mattis E. aus Arpke, Abteilung Jungen elf bis zwölf Jahre, Emil K. aus Sievershausen, Jungen neun bis zehn Jahre, und Bennet B. aus Sievershausen (Jungen bis acht Jahre). Bei den Mädchen (bis acht Jahre) siegte Klara S. aus Arpke. Jedes der teilnehmenden Kinder bekam eine Urkunde und Preise als Anerkennung für ihre Teilnahme.
Insgesamt zwei Mädchen und zwölf Jungen standen sich an den Tischen gegenüber. „Auch in diesem Jahr war es wieder eine sehr gelungene Veranstaltung für uns, und mit der Teilnehmerzahl sind wir sehr zufrieden“, lautet das Resümee von Jugendwart Klaus Beckmann. Auch der Organisator Wolfram Wurst, C-Trainer des Vereins freute sich über die rege Beteiligung der Kinder und das doch zahlreiche Interesse der Eltern an dem Sport ihrer Sprösslinge. „Es wurde auch wieder von einigen deutlich ihr Talent unter Beweis gestellt. Aber am aller wichtigsten war, dass die Kinder Spaß an unserem Sport hatten.“
Wer also Lust bekommen hat, ebenfalls den Schläger am Tischtennistisch zu schwingen, für den besteht beim TTC Arpke in der Turnhalle der Grundschule am Hainhoop, Am Waldbad 4 jeden Dienstag und Freitag, jeweils um 17 Uhr, die Möglichkeit dazu. Die Trainingszeiten für Erwachsene sind dienstags und freitags jeweils um 19.30 Uhr.