Sportgerät für die Jugend

Mit der Anschaffung eines Renneiners sollen die jungen Ruderer des RGF in Wettkämpfen Medaillen-Chancen haben. (Foto: RGF)

Ruderverein plant Beschaffung eines Rennboots

Lehrte-Sehnde (r/gg). „Drei Sportlerinnen haben gerade zu Beginn des neuen Jahres den Sprung ins Landeskader Niedersachsen geschafft und wir möchten bestmögliche Bedingungen für unsere Sportler schaffen, hier auf ihrem Heimatgewässer, dem Mittellandkanal, zu trainieren“, berichtet Ronja Kampmann, Juniorentrainerin im Ruderverein für das Große Freie. Das aktuell jüngste Boot, das die Sportler sich aktuell teilen, ist mit 16 Jahren genauso alt, beziehungsweise sogar älter als die Sportler, die es nutzen. Rudern ist eine Randsportart und der RGF ein vergleichsweise kleiner Verein. Nun soll mithilfe von Crowdfunding ein neuer Renneiner für die Jugend finanziert werden, um wettkampffähig zu bleiben.
Um das Projekt realisieren zu können, nutzt der Verein die Möglichkeit, über die Crowdfunding-Plattform www.viele-schaffen-mehr.de der Volksbank eG Hildesheim-Lehrte-Pattensen möglichst viele Unterstützer zu gewinnen. Dabei steht die Volksbank dem Verein nicht nur mit Rat und Tat zur Seite, sondern unterstützt das Projekt auch als Co-Funder: Sie verdoppelt jede Spende bis zu einem Betrag von maximal 100 Euro einmal pro Unterstützer.
Ronja Kampmann berichtet weiter: „Preislich bewegt man sich, wenn man solide Mittelklasse und nicht Hightech-Rennboot kauft, bei 8.000 bis 9.000 Euro pro Boot. Die Hälfte davon soll mithilfe des Crowdfundings gesammelt werden.“ Dadurch soll den engagierten Jugendlichen des Vereins die Möglichkeit gegeben werden, sich im Wettkampf gegen andere zu behaupten, um so auch ihre sich selbst gesetzten Ziele zu erreichen und vorne um Medaillen mitzufahren.
Klara Leibold, Verwaltungswartin des RGF, ergänzt: „Zur Umsetzung unseres Ziels ist ein erheblicher finanzieller Aufwand erforderlich und wir bedanken uns schon an dieser Stelle herzlich bei allen, die unsere Vereinsarbeit auf diese Weise unterstützen. Wir alle arbeiten ehrenamtlich, unentgeltlich und mit ganzer Seele für unseren Verein. Der Verein, wie auch dieses Projekt, ist für uns alle, die wir uns im RGF engagieren, eine Herzensangelegenheit."
Wer den Verein unterstützen möchte, kann dies unter https://www.viele-schaffen-mehr.de/projekte/rennbo... tun, es warten verschiedene exklusive „Dankeschöns“ je nach Spendenhöhe auf die Spender. Sogar die Möglichkeit Taufpate des neuen Einer-Ruderboots zu werden, besteht. Für Unternehmen und Firmen bietet sich zudem die Möglichkeit, Werbeflächen an besonderer Stelle, zum Beispiel auf einem Ruderboot, zu erlangen.