Speed-Dating im Forum absolviert

Schüler des zehnten Jahrgangs nutzten den Berufswege-Parcours im Forum des Gymnasiums. (Foto: Rüdiger Halupczok)

Berufswege-Parcours war im Gymnasium aufgebaut

LEHRTE (r/gg). Erstmalig wurde im Gymnasium ein Berufsweg-Parcours für die Schüler des zehnten Jahrgangs aufgebaut - ein für Schüler kostenloser Service der UP Consulting GmbH. Kombiniert ist dabei die Nutzung einer speziellen Smartphone-App, die in einer zweistündigen Einführungsveranstaltung den Schülern vorgestellt und eingerichtet wurde. Damit konnte jeder Teilnehmer sein individuelles Profil erstellen, das Stärken, Interessen oder angestrebte Fachrichtungen ausweist. Die App passte darauf passende Arbeitgeber an. Den Schülern zur Auswahl standen: CJD Schule Schlaffhorst-Andersen Bad Nenndorf, Dr. Buhmann Schule & Akademie, Volksbank eG Hildesheim-Lehrte-Pattensen, Hauptzollamt Hannover, REWE Markt GmbH, Zweigniederlassung Nord, Fielmann AG, Karriereberatungsbüro der Bundeswehr Hannover, Hüttenes-Albertus Chemische Werke GmbH, Handwerkskammer Hannover, Georg-August-Universität Göttingen, ijgd Landesverein Niedersachsen e.V., Volkswagen Nutzfahrzeuge, Continental Aktiengesellschaft, Avista Oil AG und Courtyard by Marriott Hannover Maschsee.
Beim eigentlichen Parcours besuchten die Schüler in Kleingruppen die Stände der beteiligten Unternehmen und Institutionen, die im Forum aufgebaut waren. Dort wurden sie interaktiv eingebunden und sollten auf das Unternehmen bezogen spezifische Aufgaben bewältigen. Dies reichte von der Portionierung tropischer Früchte für den Verzehr über einfache handwerkliche Tätigkeiten bis hin zur Bewältigung motorischer Bewegungsaufgaben. Durch diese motivierende Organisationsform wurde den Schülern die Hemmschwelle genommen, direkt mit den Unternehmen Kontakt aufzunehmen, und die Runden waren durch einen regen, aber konzentrierten Informationsaustausch gekennzeichnet. Bei Interesse an einem Unternehmen konnte jeder Schüler dies in der App für eine Kontaktaufnahme hinterlegen.
Zum Abschluss der Veranstaltung fand ein finales „Speed-Dating“ mit den Arbeitgebern statt.
"Insgesamt kann der Berufsweg-Parcours als gelungene Aktion und wertvolle Bereicherung im Gesamtkonzept der Studien- und Berufsorientierungsmaßnahmen am Gymnasium Lehrte bewertet werden", berichtet Lehrer Rüdiger Halupczok. Die Organisation für das Gymnasium Lehrte haben Christoph Gruber und Ralph Grobmann als Beauftragte für Studien- und Berufsberatung wahrgenommen.