Spaß an Bewegung gefördert

Rückblick auf LSV-Herbstferienbetreuung

LEHRTE (r/gg). In bewährter Weise bot ein qualifiziertes Team aus Trainern der Kindersportschule und den Freiwilligendienstleistenden des Lehrter Sport-Vereins eine Herbstferienbetreuung für Grundschulkinder mit einem sehr abwechslungsreichen Programm an. In der ersten Ferienwoche erlebten die rund 20 Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren einen Mix aus verschiedensten Spiel- und Sportangeboten und nahmen an Ausflügen teil. Jede Menge Spaß, viel Bewegung und ein freundschaftliches Miteinander standen im Mittelpunkt. Täglich ließen die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf und verwandelten die Jahnturnhalle in der Feldstraße in ein Spieleparadies. Vormittags erwartete die Gruppe größere Spiele und Aktionen wie beispielsweise die „Showtime“, in der sie ihr Können auf dem Trampolin, an den Ringen oder mit dem Ball präsentierten. Auch das sehr beliebte Chaos-Spiel stand auf dem Plan, in dem die Kinder Gegenstände suchen und Aufgaben erledigen mussten. Zum Wochenabschluss fand noch eine Mini-Olympiade statt. Alle durchliefen unterschiedlichste Stationen wie Kegeln, Parkour und Eierlauf, Spaß war selbstverständlich vorprogrammiert. Die „Klassiker“ wie Kasten- und Völkerball durften für die Kinder natürlich auch nicht fehlen. Wie jedes Jahr wurde das Mittagessen von Fleischerei Stache geliefert.
Höhepunkt der Woche war jedoch der Ausflug. Es ging mit der Gruppe zum Neongolf in Hannover. Schon bei der Fahrt war die Vorfreude den Kindern ins Gesicht geschrieben. Jede Gruppe spielte die Bahnen in einer wirklich außergewöhnlichen Kulisse, die Wände waren mit 3D-Farbe bemalt und wirkten durch die Brillen täuschend echt, alle waren begeistert. Nach dem Golfen aßen die Kinder ihr Lunchpaket und es ging zurück in die Feldstraße.
Eine sehr schöne Woche fand ihren Abschluss am Freitagnachmittag beim Verstecken spielen. Auch im kommenden Jahr wird der Lehrter Sport-Verein in den Schulferien eine Ferienbetreuung für Kinder anbieten - so der Bericht von Yannick Ahrens.