Spanisch als zweite Fremdsprache



Lehrte (r/bs). Ab kommendem Schuljahr 2021/22 wird es am Gymnasium Lehrte eine Erweiterung im Angebot der 2. Fremdsprachen geben: Neben den bereits bestehenden Fächern Französisch und Latein bekommen Schülerinnen und Schüler der Unterstufe zukünftig die Möglichkeit, das Fach Spanisch als 2. Pflichtfremdsprache ab Jahrgang 6 zu wählen und dieses auch grundsätzlich (Anwahlen und Kapazitäten der Schule entscheiden darüber) in der Oberstufe fortzusetzen.
Die Genehmigung des MK erlaubt es dem Gymnasium, pro Jahrgang eine Spanisch-Lerngruppe mit rund 30 Schülerinnen und Schülern einzurichten. Für den Fall, dass die Nachfrage innerhalb der Schülerschaft dieses Angebot übersteigt, wird das Los entscheiden, wer einen Platz in der Spanisch-Lerngruppe bekommt.
Ein Anspruch auf Teilnahme und eine Garantie bestehen daher nicht. Aus diesem Grund werden die Schülerinnen und Schüler bereits bei der Anwahl der 2. Fremdsprache, sollten sie sich für Spanisch interessieren, gebeten, einen Zweitwunsch (Französisch oder Latein) anzugeben, der ihnen auch garantiert wird, sollten sie für Spanisch nicht ausgelost werden.
Da das Gymnasium Lehrte bemüht ist, den Wünschen der Schülerinnen und Schüler, sofern möglich, entgegenzukommen, besteht jedoch bei stetig hoher Nachfrage die Möglichkeit, die Einrichtung einer weiteren Spanisch-Lerngruppe pro Jahrgang beim MK zu beantragen. Dieses setzt eine Beratung und einen erneuten Beschluss des Schulvorstandes voraus.