Soziales Projekt am Gymnasium

Politiklehrer André Bien (von links), fünf Vertreter der Klasse 9a und Karin Makrygiannis und Mario Cordes vor dem Transporter der Obdachlosenhilfe. (Foto: Gymnasium Lehrte)

Scheckübergabe an die Obdachlosenhilfe

Lehrte (r/gg). Im Rahmen des Politikunterrichts hat die Klasse 9a des Gymnasiums Lehrte ein soziales Projekt durchgeführt. Die Klasse hat es trotz der schwierigen Umstände geschafft, eine Pfandflaschen-Sammelaktion bis Mitte Dezember 2020 durchzuführen.
Jetzt war es soweit: Nach Monaten des Online-Schoolings übereichten die Schüler im Präsenzunterricht einen symbolischen Scheck und den Geldbetrag von einhundert Euro an die zweite Vorsitzende des Vereins „Obdachlosenhilfe Hannover“ Karin Makrygiannis. Sie ist für die Spenden verantwortlich und war mit dem Vereinsvorsitzenden Mario Cordes gekommen, um den Schülern einen Einblick in die Situation der rund 6.000 Obdachlosen in Hannover zu geben und Fragen zu beantworten. Sie hatten "ihren Supermarkt“ mitgebracht, einen Transporter, der in Hannover verschiedene Standorte anfährt und zur Ausgabe von warmen Mahlzeiten, Lebensmitteln und Getränken dient. Auch Kleidung, Hygieneartikel, Tierfutter, Schlafsäcke und Isomatten werden verteilt. Karin Makrygiannis berichtete, dass sich die Anzahl der Nutzer seit dem ersten Lockdown verdreifacht hat. Sie betont: „Wir helfen unbürokratisch. Keiner muss sich ausweisen oder registrieren lassen. Das kommt bei unseren Kunden gut an.“
Der gemeinnützige Verein bemüht sich um Sachspenden von mittelständigen Erzeugern, ist aber auch für Geldspenden dankbar. Es gibt bewusst keine Zusammenarbeit mit Supermärkten, da diese eng mit den Tafeln zusammenarbeiten und der Verein keine Konkurrenzsituation schaffen will. Im Gespräch mit den Schülern, den Vertretern der Obdachlosenhilfe und dem Fachlehrer für Politik-Wirtschaft André Bien wurde die Möglichkeit erörtert, im Rahmen des Sozialpraktikums der elften Klassen bei der Ausgabe mitzuwirken - so der Bericht von Rüdiger Halupczok, Lehrer am Gymnasium Lehrte.