Soziales Jahr für die Jugend

Schachklub sucht einen Freiwilligen

Lehrte (r/gg). Der Schachklub Lehrte ist mit über 160 Mitgliedern der größte Schachverein Niedersachsens. Ein wichtiger Baustein dieses Erfolges ist die gute Jugendarbeit. Zum Beispiel organisiert der Schachklub an den Grundschulen in Lehrte, Arpke, Ahlten und Aligse Schach-Arbeitsgemeinschaften und -turniere für Grundschüler. Außerdem wurden während der Corona-Pandemie Online-Kurse für interessierte Hobbyspieler und Anfänger durchgeführt. Diese Veranstaltungen wurden vom bisherigen FSJler, Christian Polster, erfolgreich geleitet. Der Schachklub Lehrte und der HSK Lister Turm wollen auch weiterhin ein Freiwilliges Soziales Jahr in Hannover und Lehrte anbieten. Dafür suchen sie für ein Jahr ab 1. August einen schachbegeisterten und engagierten Jugendlichen im Alter von 18 bis 26 Jahren. Der FSJler bekommt die Chance seine sozialen und organisatorischen Kompetenzen zu stärken, Gruppen zu leiten, große Turniere und Veranstaltungen auf die Beine zu stellen sowie einen wertvollen Beitrag für die Bildung und persönliche Entwicklung von Kindern zu leisten. Die schachlichen Kenntnisse sind weniger wichtig als die Fähigkeit mit Kindern und Menschen zu arbeiten. Die Aufgaben des FSJs bestehen darin, Schach-Arbeitsgemeinschaften in Schulen in Hannover und Lehrte zu leiten, Schachkurse in den Vereinen zu betreuen, Schachturniere zu organisieren und diverse administrative Tätigkeiten rund ums Schach zu übernehmen. Bei Fragen können sich interessierte gerne an Jan Salzmann (vorsitzender@sk-lehrte.de) wenden. Weitere Informationen gibt es auf der Webseite des Schachklub Lehrte sk-lehrte.de.