Sonntag erste "Tour de Flur" zwischen Lehrte-Immensen und Uetze-Schwüblingsen

Moderne Landwirtschaft schließt längst auch die Energieerzeugung mit ein. So gibt es bei der "Tour de Flur" am Sonntag neben der Besichtigung von Tier- und Aufzuchtbetrieben auch Informationen zur Windenergienutzung und Besichtigungen der Biogasanlage am Ortseingang von Immensen (nahe BAB-Abfahrt Lehrte-Ost). (Foto: Archiv/Walter Klinger)

Die moderne Landwirtschaft mit dem Fahrrad erkunden und erleben!

LEHRTE/UETZE/REGION (r/kl). Moderne Landwirtschaft mit dem Fahrrad (oder auch mit Pkw-Anfahrt) erleben können alle Interessierten bei der ersten niedersächsischen "Tour de Flur" des Landvolkkreisverbandes Hannover am Sonntag, 26. Mai, zu acht landwirtschaftlichen Betrieben und Infostellen zwischen Lehrte-Immensen und Uetze-Schwüblingsen mit ganz unterschiedlichen Produktionschwerpunkten an der insgesamt 17 Kilometer langen Tourstrecke.
Die Höfe mit verschiedenen Produktionsbereichen öffnen von 11.00 bis 17.00 Uhr ihre Tore und zeigen Wissenswertes rund um die Landwirtschaft. Auch die Kinder werden dabei natürlich ihren Spaß haben.
Die "Tour de Flur" kann von jedem beliebigen Punkt gestartet werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die landwirtschaftlichen Hofstellen können auch mit dem Pkw erreicht werden, die Stationen im Außenbereich und die schönsten Teilstücke der Wegstrecke hingegen nicht. Park&Bike-Möglichkeiten sind in der Nähe der Höfe vorhanden.
Ihre Höfe öffnen am Sonntag:
- Familie Kruse (Milchvieh), Lehrter Straße 27 in Lehrte-Immensen (mit Besichtigung Kuhstall, Getränken, Milch, Milchprodukten und Kartoffelchips mit Kräuterquark).
- K & K Naturgas (Biogasanlage), Lehrter Straße 800 in Lehrte-Immensen (mit Besichtigung Biogasanlage, Getränken und Wildbratwurst, hier auch die größte Zahl an Parkplätzen).
- Familie Hattendorf (Legehennenhaltung), Steinbeck 20 in Lehrte-Immensen (mit Besichtigung Legehennenstall, Infos zu Hühnereiern und Futtermitteln, Eierspeisen, Waffeln, Kaffee und Spargelsuppe).
- "Grüner Pfad" (Gemarkung Arpke) mit Infos rund um den Ackerbau (hier keine Parkmöglichkeit).
- Familie Hennies (Ferkelaufzucht), Arpker Str 3y, in Uetze-Schwüblingsen (mit Besichtigung Ferkelstall, Infos zu Futtermitteln und Windenergie, Getränken).
- Fam. Kobbe (Schwüblingser Landwirte), Lahkamp 2 in Uetze-Schwüblingsen (Alles rund um die Kartoffel und die Schweinemast, Kinderprogramm, Getränke, Gegrilltes vom Schwein, gebratene Frühkartoffeln mit Quark, Kaffee und Kuchen).
- Jägerschaft Burgdorf (Infomobil), am Naturfreundehaus Grafhorn bei Lehrte-Immensen (mit Infos zu Jagd, Naturschutz und Landwirtschaft, aber keine Parkmöglichkeit).
Die gesamte Strecke ist etwa 17 Kilometer lang und kann individuell gestaltet werden. Es handelt sich lediglich um eine Empfehlung. Fahrradfahrer können auch mit der S-Bahn anfahren und vom Bahnhof Immensen/Arpke starten.
Auf der ausgewiesen Wegstrecke gilt die Straßenverkehrsordnung, einen Haftungsanspruch gegenüber dem Veranstalter oder den teilnehmenden Betrieben besteht nicht.
Der Flyer mit Streckenplan kann unter www.LVKH.de aus dem Internet herunter geladen werden und liegt bei den beteiligten landwirtschaftlichen Betrieben aus.