"Sommerkirche unterwegs"

Fünf Gemeinden sonntags auf Tour

Sievershausen (r/gg). Fünf Kirchengemeinden im Lehrter Land feiern im Sommer zusammen Gottesdienst. An jedem Sonntag zwischen dem 26. Juli und 23. August, von 10 bis 13 Uhr, sind jeweils zwei Kirchen Gastgebende, die den Weg zwischen ihren Kirchen gestalten.
Den Weg von Kirche zu Kirche kann man gehen oder radeln, auch die Kirchen selbst sind geöffnet. Auf dem Weg sind Stationen zu einer biblischen Geschichte aufgebaut. Der Weg kann in beiden Richtungen begangen werden. Die jeweils erste, beziehungsweise letzte Station ist an den beiden Kirchen.
Begegnung und Andacht soll mit Abstandsgebot ermöglicht werden. Damit die Teilnehmer sich einander auf dem Weg erkennen, werden an jedem Sonntag Armbänder in einer anderen Farbe verteilt. Pastorin Hanna Dallmeier erklärt: "So wird deutlich, dass wir auf demselben Weg sind und zueinander kommen.“
Die biblischen Geschichten sind allesamt „Wegegeschichten“. Sie erzählen von Gefahr und Rettung, Flucht und Heimkommen, Streit und Versöhnung. Die Stationen nehmen thematisch auch Ereignisse der Ortsgeschichte auf. Zum Teil sind Akteure des gesellschaftlichen Lebens vor Ort eingebunden. Auch Programm für Kinder ist geplant!
Folgende Gemeinden sind beteiligt:

26. Juli:  Immensen und Steinwedel – Titel  "Durch die Wüste ins Gelobte Land"

2. August:  Sievershausen und Immensen – Titel "Zwischen Bruderkrieg und Himmelsleiter"

9. August: Arpke und Hämelerwald – Titel "Verloren und gefunden"

16. August Steinwedel und Arpke – Titel "Jona: Kein Weg zu weit"

23. August Hämelerwald und Sievershausen – Titel "Der Weg der Barmherzigkeit"

Über den jeweiligen Streckenverlauf informiert die Internetseite

https://sommerkirche2020unterwegs.wordpress.com