Soccerhalle des SV 06 Lehrte jetzt mit Heizung für die Zuschauerräume

Für anderthalb Wochen wurde für den Heizungseinbau mit "hoch angesiedeltem" Brenner der Zuschauerraum der Volksbank Soccer Arena des SV 06 Lehrte wieder zur Baustelle. (Foto: Walter Klinger)
Lehrte: Volksbank Arena des SV 06 Lehrte |

Die 50.000 Euro teure Nachrüstung hat beim Andreas-Klein-Turnier Premiere

LEHRTE (kl). Den aktiven Fußballteams wird es in der bislang unbeheizten Volksbank Soccer-Arena des SV 06 Lehrte an der Mielestraße 7 eher nicht zu kalt, aber die zahlreichen ZuschauerInnen, insbesondere bei Turnieren und der 96-Fußballschule für die 6- bis 14-Jährigen (die hier wieder vom 8. bis 10. März veranstaltet wird, zum Vorzugspreis zu buchen in der der MARKTSPIEGEL-Geschäftsstelle Lehrte, Zuckerpassage 4) war es im zweiten harten Winter dann doch zu kalt. Das hat ein Ende: Beim Andreas-Klein-Gedächtnisturnier am Samstag, 16. Februar, hat die neu installierte Heizung für die Zuschauerränge Premiere!
In vom Firmenchef der Weymann Gebäudetechnik Lehrte, Karl Weymann (selbst alter 06er), koordinierter sehenswerter Zusammenarbeit haben die Stadtwerke Lehrte, die Herstellerfirma, die Raumklimafachleute der Firma Weymann und das ehrenamtliche Bau- und Hallenserviceteam des SV 06 in nur anderthalb Wochen einen mit Gas direktbefeuerten Warmlufterhitzer von beeindruckenden Ausmaßen und mit allen Anschlüssen bis hin zu Lüftung und Kondenswasser-Ablauf (48 Liter in der Stunde) installiert - eine Operation "am offenen Herzen" auf zum Teil engen Raum und während des Spielbetriebs auf den Courts, über denen jetzt große Ventilatoren die warme Luft in die Zuschauerbereiche drücken
"Das lief so super!", freute sich 06-Vorsitzender Ulf Meldau. Der mit seinen Helfern jetzt nur noch ein Problem hat: Der Wirkungsgrad ist so hoch, dass es beim Probebetrieb zu warm wurde - ganz genau muss hier geregelt werden. Die mehr als 50.000 Euro Investitionskosten wurden aus einer Steuerrückerstattung für den wirtschaftlichen Vereinsbetrieb, Spenden von Volksbank, Stadtwerken und dem Förderkreis 06-Jugend sowie durch Eigenleistung aufgebracht.