Silke Lesemann zeigt ihren Arbeitsplatz

Am Rednerpult im Plenarsaal des Niedersächsischen Landtags: Silke Lesemann (rechts, vorne) und die Sehnder Gäste. (Foto: SPD-Wahlkreisbüro)

Männerstammtisch der evangelischen Kirche zu Gast

SEHNDE (r/gg).  „Gut klimatisierte Luft und große Fenster für den Blick nach draußen - das braucht man auch, wenn man über so viele Stunden konzentriert arbeiten muss“, befand Heinz Hellberg, der jetzt mit 20 Mitgliedern des Männerstammtisches der evangelischen Kirche in Sehnde den Landtag besucht hat. Eingeladen hatte die Sehnder SPD-Landtagsabgeordnete Silke Lesemann.
Der Männerstammtisch unternimmt ein Mal pro Monat einen Ausflug oder trifft sich zu einer besonderen Aktion - vom Filmabend, über den Besuch eines VW-Werkes bis hin zum Feuerzangenbowle-Abend. „Ein Besuch des Landtags stand schon lange auf unserer Wunschliste“, berichtete Heinz Hellberg, der die Fahrt gemeinsam mit Heinz-Dieter Pfalzer organisiert hatte. Silke Lesemann begrüßte die Gäste im lichtdurchfluteten Foyer und erläuterte die Geschichte des Plenarsaals, der vor etwas mehr als zwei Jahren neu gebaut wurde. „Warum steht Enthaltung über der Tür“, wollte einer der Besucher beim Betreten des Saals wissen. „Wenn das Ergebnis einer Abstimmung zweimal nicht genau ermittelt werden kann, lässt der Landtagspräsident durch den so genannten Hammelsprung erneut abstimmen.
Dabei verlassen die Abgeordneten den Plenarsaal und betreten ihn wieder durch eigens dafür vorgesehene Türen, über denen "Ja", "Nein" oder "Enthaltung" steht“, erklärte Lesemann. Dieses Verfahren komme allerdings sehr selten vor. Die Bezeichnung "Hammelsprung" stammt aus dem alten Berliner Reichstag - auf einer der Abstimmungstüren war eine symbolische Darstellung aus der griechischen Mythologie zu sehen, die den Riesen Polyphem aus Homers "Odyssee" beim Zählen seiner Hammel zeigte, die zwischen seinen Beinen hindurch liefen.
„Das war ein sehr interessanter Besuch - wir kannten den Landtag vorher nur aus dem Fernsehen, jetzt haben wir in vor Ort gesehen“, resümierte Heinz Hellberg. Als nächstes will der Stammtisch die Schachtanlage Asse erkunden.
Silke Lesemann empfängt regelmäßig Besuchergruppen im Landtag. Wer ebenfalls den Landtag besuchen möchte, kann sich an das Büro der SPD-Landtagsabgeordneten unter der Rufnummer 0511 167 43 42 oder per E-Mail info@silke-lesemann.de wenden.