Siegelplaketten unecht

Lehrte (r/gg). Während einer Streifenfahrt am Donnerstag voriger Woche um 22.40 Uhr bemerkten Polizisten einen VW Passat, geparkt auf einem Autohof an der Straßburger Straße, dessen Siegelplaketten am hinteren und vorderen Kennzeichens wie nachträglich angebracht aussahen. Erste Ermittlungen haben ergeben, dass der Pkw bereits Anfang November außer Betrieb gesetzt wurde. Die Siegelplaketten stammen vermutlich von den Kennzeichen eines anderen Pkw und wurden möglicherweise dort abgelöst. Gegen die letzte Halterin des Pkw, eine 40-jährige Lehrterin, wurde daher ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet. Die Kennzeichen wurden sichergestellt.